Anzeige

Als "Missionar auf Zeit" in Chile

1
Peter auf dem Schulfest am Gymnasium beim Verkauf von Paella
Nach der Schule erst einmal für ein Jahr ins Ausland. Das ist wohl der Traum vieler Schüler, doch nur wenige wagen und trauen sich den Schritt in die ferne Kultur. Der 19-jährige Peter Kratzer aus Pfaffenhofen hat seinen Traum wahr gemacht. Peter erzählt selbst: "Ich gehe als "MaZ" (Missionar auf Zeit) mit den Steyler Missionaen ganz in den Norden von Chile. Die Stadt heißt Iquique und hat 200 000 Einwohner. Hier werde ich in einem Projekt für Straßenkinder mitarbeiten. Dort gibt es verschiedene Projekte für Straßenkinder, zwei Kinderheime und einen Kindergarten. Wo ich eingesetzt werde, weiß ich noch nicht. Ich habe in der Schule die spanische Sprache erlernt, deshalb werde ich auch wahrscheinlich keinen Spanischkurs mehr belegen müssen. Ich freue mich auf meine neue Tätigkeit und bin froh, dass es bald los gehen wird".
Los ging es im wahrsten Sinne des Wortes am 31. August 2010 ab München über Madrid nach Santiago de Chile und dann zum gedachten Einsatzort. Die komplette Flug- und Reisezeit dauerte 23 Stunden. Auf die Frage, warum er als "MaZ" unterwegs ist, antwortet Peter ohne viel nachzudenken: "Ich möchte das Land nicht als Tourist bereisen, ich möchte Land, Leute und Kultur hautnah erleben und kennenlernen. Und wie war das mit den Spanischkenntnissen aus der Schule? Die können hier nur noch viel besser werden. Wer über Peters Aufenthalt in Chile mehr wissen möchte und auch kontinuierlich mehr über seine Tätigkeiten erfahren möchte, kann dies täglich in seinem Blog nachlesen unter: petersbavarochileblog.wordpress.com
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
40.615
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 01.10.2010 | 14:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.