Anzeige

Gott und die Welt...

Das Ehepaar Edelgart und Harry Sachs begeistern in ihren christlichen Gesprächskreisen nicht nur Ruth Christ (95) und Irmgard Kuchling (89). Foto: Löwenberg
Reden über Gott und die Welt, wie oft ist das so dahingesagt. Dass es aber eine tiefere Bedeutung für so manchen hat, wird im Kursana Domizil Eisenhüttenstadt deutlich. Zweimal im Monat kommen Edelgart Sachs (76) und ihr Mann Harry in das Haus, um mit interessierten Bewohnern einen christlichen Gesprächskreis zu führen. Und das schon seit acht Jahren. In dieser Zeit sind sie für viele Bewohner ein fester Bestandteil ihres Leben geworden. Die beiden Mitglieder der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde (Baptisten) geben der Veranstaltung immer ein Motto, das die Diskussionsfreudigkeit anregt. So zum Beispiel „Warum feiern wir Ostern?“, oder „Jesus, der gute Hirte“ und „ Gottes Hände, unsere Hände“. Dabei geht es nicht etwa um einen Vortrag. In lockerer Atmosphäre wird darüber geplaudert und in Erinnerungen gekramt. Nicht selten hört man aus dem Raum auch Musik und Gesang. Besonders weil Edelgart Sachs selbst gern singt und eine ausgesprochen gute Stimme hat, werden die Kirchenlieder mit verschiedenen Instrumenten begleitet. Zuhause spielen die beiden Blockflöte und sie noch Klavier. Er singt in der Ökumenischen Kantorei in der evangelischen Kirche. Diese musikalische Leidenschaft überträgt sich schnell auf die Teilnehmer des Gesprächskreises. Jeder kann sich nach Belieben äußern.
Nun wollen die beiden, auch nicht mehr die Jüngsten, wohl etwas kürzer treten und suchen nach Nachfolgern für ihre christlichen Gesprächskreise. Sie haben drei Kinder, sechs Enkel und zwei Urenkel. Außerdem geben sie zuhause Deutschunterricht für Asylbewerber. " Das trainiert auch unser Gedächtnis" betonen sie mit einem Schmunzeln. Doch keine Bange, bevor nicht ein Nachfolger gefunden ist, werden die beiden in gewohnter Weise ins Haus kommen, weil sie sehen, wie viel Gutes Gottes Wort bei den Bewohnern bewirkt.
So möchte es Ramona Löwenberg, Leiterin der sozialen Betreuung, nicht versäumen, schon heute ein herzliches Dankeschön in aller Öffentlichkeit und im Namen des Kursana Domizils Eisenhüttenstadt an das Ehepaar für ihre gute Arbeit zu sagen. Sie sind immer gern gesehene Gäste im Haus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.