Anzeige

Der Trimmpfad von Einhausen

Hier geht es zum Waldsportpfad von Einhausen.
Einhausen: Waldsportpfad |

An der L3111 am Ortseingang von Einhausen findet sich ein Wegweiser zum Waldsportpfad. Dieser ist jedoch einer der am schlechtesten ausgestatteten Trimmpfade Hessens.

Nahe der Landesstraße befindet sich ein Parkplatz, an dem eine Schaukasten mit einer Karte vom Jägersburger Wald steht. Auf der Karte ist der Verlauf des Waldsportpfads eingezeichnet. Erstmalige Besucher sollten sich die Lage einprägen, da es keine weiteren Wegweiser gibt.

Am Beginn des Waldsportpfads gibt es einen spiralförmigen Fahrradständer. Hinter ihm befinden sich zwei Holzbalken, bei denen nicht erkennbar ist, ob sie zum Sitzen oder für Trimmübungen gedacht waren. Außerdem gibt es noch ein Metallgeländer, bei dem der Zweck auch nicht ersichtlich ist - vielleicht soll es zum Anbinden von Pferden dienen. Verbotsschilder am Trimmpfad weisen nämlich darauf hin, dass man dort weder radfahren noch reiten darf.

Folgt man nun einem der beiden abgehenden Wegen, ohne irgendwo abzubiegen, so kommt man wieder zum Startpunkt zurück. Unterwegs kommt man an zwei Trimmgeräten vorbei, nämlich einem Hangelgerät und einem Barren. Mehr gibt es an dem Weg nicht, noch nicht einmal irgendwelche Wegweiser oder Hinweise zu den Geräten.

Normalerweise erwartet man von einem Trimmpfad im Wald, dass sich eine angemessene Anzahl von Trimmstationen am Weg befindet, die ein Gerät oder ein Schild mit einer Übungsanweisung umfassen. Diesbezüglich ist der Waldsportpfad von Einhausen ausgesprochen spärlich ausgestattet. Als den am schlechtesten ausgestatteter Trimmpfad Hessens kann man ihn nicht bezeichnen - in Flammersbach gibt es einen Trimmpfad, bei dem es sich um einen Rundweg ohne jegliche Ausstattung handelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.