Anzeige

Landratswahl zum Dritten

Gandersheimer Kreisblatt vom 10. August 2013: Bündnis 90/Grüne: …

Am 10. August 2013 meldete das Gandersheimer Kreisblatt, dass nun auch die Grünen ihren Kandidaten zur Landratswahl benannt hätten. Wolkenhauer heiße er, im Kreistag sitze er – und weiter? Um gewählt zu werden, müsste dieser Kandidat in weniger als sechs Wochen dafür sorgen, beim Wahlvolk bekannt zu werden – aussichtslos. Also ein Pflichtkandidat, um das Parteischild hochzuhalten, aber ohne jeden Willen und jede Aussicht gewählt zu werden – oder glauben Sie an Wunder?
Die CDU hat ja schon vor vier Wochen ihren Pflichtkandidaten benannt, diesen Dr. Rechtsanwalt – äh, wie war doch sein Name? Doch, doch, hatte da nicht vor zwei Wochen ein längerer Beitrag, so etwas mit Fragen und Antworten, in der „Eule“ gestanden? - Auch ein Kandidat, der alles ihm mögliche dafür tut, nicht gewählt zu werden.
Und dann der Mann der SPD. Trügt die Erinnerung oder gab es da etwas? Ach ja, schlag nach im Gandersheimer Kreisblatt, da hat doch eine SPD-Kreistagsabgeordnete bei passender Gelegenheit den direkt gewählten Landrat daran erinnert, dass er seinen Posten lediglich seiner Partei, der SPD, verdanke, und sich daher bitte an Parteibeschlüsse zu halten habe. Und, schlag nach im Gandersheimer Kreisblatt, konterte da ein direkt gewählter Landrat, wenn ihn die SPD nicht als Kandidat aufstelle und unterstütze, dann kandidiere er als Unabhängiger gegen den Parteikandidaten? Also, liebe Wähler, halten wir uns an den alten Adenauer (CDU): „Keine Experimente!“ - und der hat seinerzeit seine Wahl gewonnen. Glauben wir dem Schlagertext: „nehmen S'e 'nen Alten“
Wickmanns Vorteil ist sein Alter: Er erreicht das Pensionsalter lange vor Ablauf der acht-jährigen neuen Amtsperiode. Das gibt ihm die nötige Unabhängigkeit von dem Landratswahlverein SPD, und er kann ungerührt seinem Verstand folgen und den Landkreis Northeim in die unvermeidliche Fusion führen, die Augenhöhe wird dann mit der eigenen Pension schon stimmen.
Wickmann ist sicher nicht der Wunschkandidat der SPD – sie hat nur keinen anderen. Und das spricht nicht für die SPD. Machen wir also im 22. September unsere drei Kreuze.

14.08.2013
Hermann Müller
Bentierode
Bentieröder Bruch 8
D-37574 Einbeck


Ein Beitrag für das Gandersheimer Kreisblatt; Abdruck: 14.08.2013
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.