Anzeige

Eichenauer Gewichtheber sammeln weiter Medaillen

Dominik Teufel
Am vergangenen Samstag, den 17.09.10, vertraten vier Heber den Eichenauer SV bei den Münchner Meisterschaften. Alle vier stellten dabei neue persönliche Bestleistungen auf und konnten in ihren Gewichtsklassen gute Platzierungen erkämpfen.
Der jüngste Heber der Eichenauer Staffel, Dominik Teufel (13 Jahre jung) startete außer Konkurrenz und war als Erster an der Reihe. Er zeigte einen tadellosen Wettkampf. Mit sechs gültigen Versuchen und persönlichen Bestleistungen im Reißen mit 39 kg und im Stoßen mit 50 kg erreichte er die vom Trainer Steven Bräutigam gesetzte Norm zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. Viola Völk gelangen insgesamt fünf gültige Versuche. Lediglich der letzte Reißversuch an 35 kg misslang ihr und so gingen 33 kg in die Wertung. Im Stoßen konnte sie ebenfalls die Rekordlast von 50 kg zur Hochstrecke bringen und sicherte sich so den ersten Platz und somit den Titel Münchner Meisterin. Als nächster war Konstantin Konstantinov an der Reihe. Der 68,5 kg leichte Heber zeigte im Reißen zwei gültige Versuche und konnte am Ende 90 kg für sich verbuchen. Im Stoßen gelangen ihm dann alle drei Versuche. Er ließ nach gültigen 103 kg noch 108 kg und am Ende sogar 110 kg folgen und wurde ebenfalls Münchner Meister in seiner Gewichtsklasse. Der 16 jährige Sebastian Blencke war als letzter Heber der Eichenauer Riege an der Reihe. Er konnte mit fünf gültigen Versuchen sowie neuer persönlicher Bestleistung im Stoßen seinen Trainer Steven Bräutigam begeistern. Das Reißen begann Blencke mit 72 kg, diese wie auch die danach aufgelegten 77 kg konnte er gültig gestalten. Nur der letzte Reißversuch an 80 kg misslang ihm ganz knapp. Im Stoßen ließ Blencke aber drei gültige Versuche folgen und stellte mit geschafften 103 kg eine neue Bestleistung auf. Er wurde mit einer Zweikampfleistung von 180 kg Vizemeister.
Trainer Steven Bräutigam war mit der Wettkampfausbeute von zwei Titeln und einem Vizemeister sehr zufrieden. Seine Schützlinge hatten durchwegs gute Leistungen gezeigt und das fachkundige Publikum mit vielen persönlichen Bestleistungen erfreut.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 15.11.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.