Anzeige

Rama dama an Kapelle St. Georg in Roggenstein.

Kapelle St. Georg
Eichenau: Roggenstein | Nachdem im vergangenen Jahr die Renovierungsarbeiten in der Kapelle St. Georg in Roggenstein weitgehend abgeschlossen werden konnten, trafen sich am Samstag, dem 17. April, unter Anleitung der 1. Vorsitzenden des Kapellenvereins, Ursula Mosebach, einige aktive Mitglieder als Helfer zum Rama dama.
Nach dem langen Winter war es wieder erforderlich, die kleine Kapelle von innen und außen gründlich zu säubern. Um die Fenster auch von außen zu reinigen, mussten erst einmal die Eisengitter abgebaut werden. Mit Hilfe einer langen Leiter konnte man sogar das Dach von Blättern und Moos befreien. Auch im Umfeld der Kapelle musste noch Laub und Unkraut entfernt werden.

Immerhin können jetzt alle Besucher dieses Kleinod im Sommer in neuem Glanz vorfinden. Sie ist ab Mai wieder an jedem 1. Sonntag im Monat von 15.00 – 17.00 für Besichtigungen geöffnet.

Zum Abschluss der Arbeiten und zum Dank für die Hilfe lud Frau Mosebach dann alle Helfer noch zu einer zünftigen Brotzeit ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.