SGE - U14 startet in die Wettkampfsaison 2011

Traten für die SGE in Pfungstadt an für die SGE in Pfungstadt an: (v.li.) Jérôme Schnaut (3.), Rene Haferbecker, Emanuel A. (3.) & Björn Schmitt
SGE - Jungs toppen Egelsbacher Mädels

Sie mussten in diesem Jahr am längsten warten - die U17 hatte bereits im Januar, die U10 im Februar ihren Saisonstart. Nach einer Turnierpause seit November 2010 startet nun auch die U14er der SG Egelsbach, beim Samurai- und Geisha-Turnier in Pfungstadt, in die Wettkampfsaison 2011. Insgesamt hatten 450 Teilnehmer zum Turnier über zwei Tage gemeldet. Mit dabei waren auch sieben U14er und eine U17er der SG Egelsbach.
Am Samstag, dem 19. März 2011, mussten die Jungs zeigen, dass sie nicht alles über die Winterzeit verlernt hatten. Rene Haferbecker und Björn Schmitt traten in der gleichen Gewichtsklasse bis 37 kg an. Ihre Kampfgruppe war mit 28 Teilnehmern die größte des Turniers. Trotz eines Mattensiegs von Rene, mit einem Ippon durch O-soto-otoshi gegen Ramon Reißner aus Wiesbaden, mussten sich beide SGE-Kämpfer der starken Truppe geschlagen geben und verbuchten Ihr U14-Debüt als reinen Einstieg in die höhere Altersklasse. Ebenfalls in einer Gewichtsklasse, bis 43 kg, mit elf Teilnehmern, hatten der SGE-Neuling Jérôme Schnaut und Emanuel A. Glück nicht auch noch auf einander zu treffen. Beide konnten sich gut behaupten und fuhren jeweils zwei Siege in der Vorrunde in ihren Pools ein. Im kleinen Finale siegte Jérôme mit einem Yuko, durch einen großen Außensturz gegen Alexander Zimmermann aus Gladenbach und Emanuel mit Ippon, durch einen Ko-uchi-gari gegen Kirill Elsässer vom TSV Gernsheim. Somit trafen sich beide erst auf dem Siegertreppchen wieder und erhielten verdient Bronze für ihre abwechslungsreichen Techniken.
Am Sonntag, dem 20. März 2011, waren die Mädels an der Reihe. Helin Aygül (-40 kg) traf, in ihrer 13-Teilnehmerinnen starke Gruppe, auf zähe Gegnerinnen. Bei ihren Kampfbegegnungen gegen Judoka aus Bad Homburg und Wiesbaden konnte Helin leider nicht punkten. Selina T. (-36 kg) war einfach nicht richtig bei der Sache und musste schwer einstecken. Sie konnte durch ein Freilos in der Trostrunde noch an Rang gewinnen und platzierte sich am Ende auf der 7. Position. Selina Kramer (-48 kg) konnte immerhin bei ihrem ersten Kampf gegen Anastasia Bänker vom Ausrichterverein TSV Pfungstadt mit Ippon punkten. Angeschlagen durch eine Magenverstimmung, musste sie sich jedoch ihren weiteren Mattenrivalinnen geschlagen geben. Selina erreichte einen guten 5. Platz.
Nach der Pleite der U14er-Mädels aus Egelsbach griff Ina Müller (-70 kg) in der Altersgruppe U17 ins Turniergeschehen ein. Ina konnte sich im Jeder-gegen-Jeden Modus gleich zweimal behaupten und punkte gegen Kontrahentinnen aus Ludwigshafen und Bad Ems mit Ippon. Zumindest eine Medaille konnten die SGE-Mädels an diesem Turniertag für sich verbuchen - die für den 3. Platz von Ina Müller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.