Anzeige

SGE-Judokader erfolgreicher denn je

SGE-U15 sammelt Medaillen in Rheinland-Pfalz – (v.li.) Jonas Hartig (1.), Trainer Jürgen Krist, Yunus Sen (2.), Bogdan (3.) und Artur Rocoman (3.) mit Maskottchen und Jungjudoka Deniz Sen
 
Die U12 schnappt sich viele Medaillen in Lindenfels – (v.li.) Luis Rosenberger (2.), Juliane Benz (2.), Lennard Fuchs (2.), Johanna Klinger (1. / SVE), Niclas Kösling (1.), Vincent Wild (1.), Trainer Jürgen Krist, Yaren Senel (3.), Melvin Kilinger (3. / SVE) und Florian Wunderlich (3.)

– Erfolgreiche Egelsbacher Judoka sammeln Medaillen

Die SGE-Judoka sind engagierter als je zuvor und lassen kein Turnier aus, um sich mit anderen zu messen. Waren fürher 2-3 Judoka pro Altersklasse am Start, meldet die SGE mittlerweile rund 12-16 Turnierteilnahmen pro Wettkampf. Dabei sind die SGE-Judoka fleißig wie die Eichhörnchen und sammeln Medaille um Medaille. Das brachte nun die sportliche Leitung dazu ein zweites Leistungstraining zu installieren. Hier wird die Wettkampflust des leistungshungrigen Nachwuchses altersgerecht in effiziente Bahnen gelenkt. Und das funktioniert, zeigen die Ergebnisse der jüngsten Turnier- und Meisterschaftsteilnahmen.

Beim 24. Oster-Turnier am 01.04.2017 in Zeiskam machten es die U15er vor: Sie konnten bis auf drei Kämpfe alle Mattenbegegnungen gewinnen und brachten einen Medaillenreigen von einmal Gold (Jonas Hartig), einmal Silber (Yunus Sen) und zweimal Bronze (Artur und Bogdan Rocoman) mit nach Hause.
Angestachelt von dem fantastischen Ergebnis in Rheinland-Pfalz startete gleich ein ganzer Judo-Trupp der SGE beim 18. Nibelungenturnier am 22. + 23.04.2017 im hessischen Lindenfels. Und brachte diesmal eine Sack voll Medaillen - mit dreimal Gold (Niclas Kösling, Vincent Wild und Artur Rocoman), viermal Silber (Juliane Benz, Luis Rosenberger, Lennard Fuchs und Yunus Sen) sowie viermal Bronze (Yaren Senel, Florian Wunderlich, Ole Vogel und Jonas Hartig) - mit nach Egelsbach. Hier gelang bisher nie da gewesenes - die SGE-Judoka erreichten in der Vereinswertung den 4. Platz (von 48 Vereinen)! Mit von der Partie waren auch wieder die Gast-Judoka aus Erzhausen Johanna (1.) und Melvin Klinger (3.), die etwas traurig waren, da sie noch keine Startberechtigung für die SGE haben.
Nach dem Medaillengerassel sollten nun auch endlich Titel her! Ein nicht ganz zu unterschätzendes Unterfangen, denn jeder der auf eine Meisterschaft geht will schließlich mit einem Titel draus hervorgehen. Besonders für die "Anfänger" im Wettkampfgeschehen heißt es hier erst einmal Ruhe bewahren, Nervosität kontrollieren und nicht im Tunnel stecken zu bleiben. Etwas das man im Training nicht üben kann, sondern das man sich auf der Wettkampfmatte erarbeiten muss. Auf der Bezirkseinzelmeisterschaft Süd 2017 am 30.04.2017 in Bürstadt zeigten alle SGE-Judoka, dass sie dazu in der Lage sind - allen voran die Newcomer Linus Wekenborg und Tim Lange. Beide kämpften, wie zuvor in Lindenfels Vincent Wild, das erste Mal auf fremder Matte und machten ihre Sache überragend gut. Sie beobachteten die älteren Judoka und schlugen gute Tipps nicht in den Wind. Linus wurde Bezirksmeister (U11/-22) und Tim Bezirks-Vizemeister (U11/-43). Auch Luis Rosenberger (U11/-31 + 6. U13/-31), Paul Binder (U11/-43), Artur Rocoman (U15/-55) sowie Johanna Klinger (U11/-40 SVE) holten sich den Meistertitel in ihrer Altersklasse. Yunus Sen erkämpfte sich, als Doppelstarter, kurioser Weise den Meistertitel in der nächsthöheren Altersklasse (U15/-50) und zusätzlich noch den Vizemeistertitel in seiner eigenen Altersklasse (U13/-50). Juliane Benz (U11/-33) und Ole Vogel (U15/-46) wurden ebenfalls Bezirks-Vizemeister 2017 ihrer Gewichtsklasse. Viel Courage zeigten auch Niclas Kösling (U11/-31), Wasili Posternak (U13/-37), Florian Wunderlich (U11/-31) und Melvin Klinger (U11/-34 SVE) aber das gewisse Quäntchen Glück war diesmal nicht auf ihrer Seite. Einen Platz auf der 3. Stufe des Siegerpodestes erarbeiteten sich wohl verdient Yaren Senel (U11/-40), Lennard Fuchs (U11/-40) und Bogdan Rocoman (U13/-50).
"Insgesamt 20 x Gold, 17 x Silber, 15 x Bronze in der noch jungen Wettkampfsaison 2017 zeigen wie viel Potenzial im Egelsbacher Judosport steckt - wir sammeln weiter!" sagt Betreuerin Iris Jaron mit einem Augenzwinkern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.