Anzeige

Nach Sommerpause Gold & Bronze für SGE-Judoka!

Michelle Nowikow (re.) setzt sich durch – hier mit Mattenkontrahentin Jonna Spieß des Ausrichtervereins

– SGE-Judoka machen eine gute Figur in Bad Homburg

Am Samstag, dem 19.09.2015, endete nun auch offiziell die Sommerpause der hessischen Judokämpfer. Zwar waren einige SGE-Judoka auch in den Sommerferien fleißig – sie zogen nicht nur das Training in den Ferien durch, sondern zeigten sich auch beim SGE-Event „Egelsbach bewegt sich“ – aber der reguläre Trainingsbetrieb war erst eine Woche zuvor wieder in Gang gekommen. So war es eher ungewöhnlich, dass sich gleich fünf SGE-Judoka dem Mattenduell beim Weißen Turm-Pokal der HTG in Bad Homburg stellten.

Die Brüder Artur und Bogdan Rocoman traf es hier hart, denn sie mussten nicht nur gegeneinander antreten, sondern mussten sich in der 12 Teilnehmer starken Gewichtsklasse -40 Kg der Altersklasse U12 behaupten. Dabei konnte der jüngere Bogdan einen Sieg für sich verbuchen. Artur Rocoman, in den Sommerferien taktisch gereift, siegte zweimal und verpasste nur knapp den Einzug ins kleine Finale. Im Jeder-gegen-Jeden-Modus kämpfte Michelle Nowikow (-36 kg). Sie war leider noch etwas zögerlich nach den Ferien und muss erst wieder ihre Form finden. Michelle erreichte dennoch den 3. Platz und freute sich über eine Bronzemedaille. In der U15 startet Jonas Hartig in der Gewichtsgruppe -46 kg. Hier wurde in zwei Pools gekämpft. Als Zweitbester seines Pools (B) musste er gegen den Ersten des A-Pools antreten. Seine bis dahin technisch abwechslungsreiche Kondition konnte er leider nicht halten, so dass Jonas mit Bronze vorlieb nehmen musste. Überraschende Standfestigkeit zeigte die 29,3 kg leichte Celine Seifert (U15), die nach einer längeren Trainingspause nun wieder mit an Bord des SGE-Teams ist. In der niedrigsten Gewichtsklasse -33 kg eingeordnet, mandelte es ihr an Gegnerinnen. Kurzer Hand bewies sie großen Kampfgeist und kämpfte in der nächsthöheren Gewichtsgruppe -36 kg mit und das mit großem Erfolg. Hier traf Celine u.a. auf zwei ihrer früheren Dauerrivalinnen gegen die sie sich endlich durchsetzen konnte. Celine erntet zu Recht Gold für ihren beherzten Mattenauftritt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.