Anzeige

Unterstützung im Kampf gegen den UMWELTWAHNSINN "Hydraulic Fracturing"!

Wie viele Leute sicher schon durch die Presse erfahren haben, hat in Nordhessen der amerikanische Energiekonzern BNK Petroleum die Erkundung von unkonventionellen Erdgaslagerstätten beantragt, die nur mit Hilfe des gesundheits- und umweltgefährdenden Fracking-Verfahrens erschlossen werden können.

Grundwasser, Trinkwasser und Umwelt sind bedroht.

Wir alle befinden uns direkt im beantragten Aufsuchungsgebiet "Adler-South".
Hier gibt es zahlreiche Wasserschutzgebiete, Mineralbrunnen, Heilbäder,
Naturschutzgebiete und unseren Nationalpark Kellerwald /UNESCO Weltnaturerbe.

In Verantwortung für künftige Generationen werden wir, wie beim Anti-Atom-Protest, vor Ort sein und gegen die Einbringung weiterer Chemie in unsere Erde protestieren.

Gemeinsam mit besorgten Menschen unserer Region werden wir dem Aufruf
zur Anti-Fracking-Demo,

am Freitag, dem 05. Oktober 2012, um 9.30 Uhr,

vor dem Regierungspräsidium in Kassel, folgen und hoffen, dass sich noch
viele Leute anschließen.

Informiert euch im Internet unter
www.gegen-gasbohren.de (BI für ein lebenswertes Korbach)
www.frackingfreieshessen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.