Anzeige

Auf der B 87 durch die Toskana des Ostens - Teil 1

Pappelwände als Windschutzstreifen prägen die Landschaft
Eckartsberga: Stadt | Es sind Saale, Unstrut und Ilm, die hier im Süden Sachsen-Anhalts und angrenzendem Nordthüringen die Landschaft prägen. Weit geschwungene Felder werden von lieblichen Tälern der drei Flüsse im Triasland durchzogen.

Nur jeweils wenige Kilometer von der B 87 entfernt liegen im Bäderdreieck der östlichen Toskana die Kurorte Bad Kösen, Bad Sulza und Bad Bibra.

Das wunderbare Wandergebiet punktet mit seiner seltenen Pflanzenwelt , besonders Orchideen und Adonisröschen. Botanische Experten wissen die Vielfalt der hier vorkommenden Pflanzenspezies zu schätzen.

Der großzügigie Ausbau von Radwanderwegen verbindet die Region mit anderen großen Radwandergebieten des Landes.

Doch am ehesten wird der Beinahme "Toskana des Ostens" durch den Weinanbau an Saale, Unstrut und Ilm gerechtfertigt. Inzwischen gibt es hier hervorragende Weine von Winzern, die ihr Handwerk bestens verstehen.

http://www.myheimat.de/eckartsberga/blaulicht/auf-...

http://www.myheimat.de/freyburg-unstrut/freizeit/q...

http://www.myheimat.de/eckartsberga/kultur/spaetso...

http://www.myheimat.de/freyburg-unstrut/kultur/kun...
3
3
1 2
1
2
1 2
2
3 2
1
1
2
2
2
1
2
2
1
3 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
79.299
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 29.04.2012 | 07:38  
12.900
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 29.04.2012 | 20:50  
8.361
Annett Stockmann aus Bad Bibra | 29.04.2012 | 23:01  
6.002
Annemarie Dr. Mrosk aus Eckartsberga | 04.05.2012 | 08:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.