Anzeige

Wir haben den Sodastream getestet.

Sodastream mit dazugehöriger Glasflasche
Wir haben den Sodastream getestet und für gut befunden.

Vor einiger Zeit fand bei uns in Dreihausen die Aktion „Grundwasser“ statt.
http://www.op-marburg.de/Lokales/Suedkreis/Ebsdorf...

Der Name „Grundwasser“ bezieht sich auf unsere Gemeinde Ebsdorfergrund.
Zu dieser Aktion war auch die Firma „Sodastream eingeladen, die natürlich ihrerseits ihren Wassersprudler „Sodastream“ in Szene setzte,

Unser Grundwasser ist qualitativ sehr gut. Unser Dorf und auch die meisten anderen Dörfer in unserer Gemeinde haben eigene Brunnen, woraus unser Trinkwasser gewonnen wird.
Eigentlich kann man das Wasser auch schon als Mineralwasser bezeichnen.

Der Spareffekt, den die Firma berechnet hat ist relativ.
Hat man vorher teures Mineralwasser gekauft, hat man die Investition des Sprudlers in kurzer Zeit wieder raus..
Kaufte man nur das günstige Wasser, dauert es lange, bis die Investition sich gelohnt hat.

Laut Sodastream soll man mit einer Kartusche 60 Liter Wasser sprudeln können. Das ist auch wieder relativ.
Wir mögen sehr spritziges Wasser, und unsere Kartusche hat nur für 40 Liter gereicht.
Fazit: Viel Kohlensäure, weniger Liter.
Und wer immer Plastikflaschen gekauft hat, spart natürlich auch eine Menge Plastikmüll.
Das ist wiederum für die Umwelt gut.

Da wir sowieso immer nur Getränke in Glasflaschen gekauft haben, sparen wir auch keinen Plastikmüll. Außerdem gehen die Weichmacher in den Plastikflaschen in das Mineralwasser über , und das Plastikwasser schmeckt auch überhaupt nicht.
Trotzdem haben wir uns den Sodastream gekauft. Unser gesprudeltes Leitungswasser schmeckt uns besser als das Mineralwasser, dass wir vorher immer gekauft haben.
Alleine schon wegen der schweren Kästen lohnt es sich schon

Für den Geschmack gibt es auch verschiedene Sirups zu kaufen. Die schmecken uns allerdings zu künstlich. Ist aber Geschmackssache.
Einen Spritzer Zitronensaft darin, ist auch sehr erfrischend.

Allerdings werden wir für Gäste als Alternative immer noch gekauftes Mineralwasser anbieten. Denn es gibt immer welche, die ihre Nase rümpfen, wenn ihnen Leitungswasser angeboten wird.

Wer sich einen Wassersprudler zulegen will, sollte darauf achten, dass dafür auch Glasflaschen angeboten werden.
1
1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
23 Kommentare
26.747
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 21.08.2017 | 20:27  
7.331
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 21.08.2017 | 20:40  
26.747
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 21.08.2017 | 20:55  
5.530
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 22.08.2017 | 00:09  
57.176
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.08.2017 | 00:22  
26.747
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 22.08.2017 | 00:33  
1.528
Ulrich Sterz aus Karlsruhe | 22.08.2017 | 00:39  
7.331
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 22.08.2017 | 09:36  
63.373
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 22.08.2017 | 16:56  
7.331
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 22.08.2017 | 17:19  
3.573
gdh portal aus Brunnen | 23.08.2017 | 14:01  
7.331
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 23.08.2017 | 14:48  
3.573
gdh portal aus Brunnen | 23.08.2017 | 15:24  
7.331
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 23.08.2017 | 15:56  
26.747
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 23.08.2017 | 16:22  
3.573
gdh portal aus Brunnen | 23.08.2017 | 21:22  
7.331
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 23.08.2017 | 21:48  
26.747
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 23.08.2017 | 23:15  
7.331
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 24.08.2017 | 15:16  
26.747
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 28.08.2017 | 05:48  
7.331
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 28.08.2017 | 11:37  
26.747
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 28.08.2017 | 12:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.