Anzeige

Windkraft Ebsdorfergrund

Bürgerinformation der Gemeinde Ebsdorfergrund zum Thema Windkraftanlagen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Samstag, den 21.10.2017 stand in der Oberhessischen Presse ein Bericht über die geplante Errichtung von bis zu 25 Windkraftanlagen (WKA) auf dem Höhenzug zwischen Dreihausen – Roßberg – Wermertshausen. Der Gemeinde wird darin mangelnde Information von Seiten des Sprechers der neu gegründeten Bürgerinitiative (BI) vorgeworfen. Das Gegenteil ist der Fall. Mit nach- und umstehender Information möchten wir das klarstellen.

Der Gemeindevorstand hat zu jedem Zeitpunkt die Öffentlichkeit über den Stand der Planung informiert. „1 zu 1“ hat der Gemeindevorstand sogar die Unterlagen von Juwi (Windkraftanlagenprojektierer) u.a. dem Ortsvorsteher von Wermertshausen zugänglich gemacht, der daraufhin schon am 05.10.2017 in Absprache mit dem Gemeindevorstand zu einer Informationsveranstaltung nach Wermertshausen eingeladen und alle der Gemeinde bekannten Informationen der Öffentlichkeit zur Kenntnis gebracht hat. Die Oberhessische Presse berichtete ausführlich darüber. Schon lange vorher, am 11.08.2017 wurde umseitige Pressemeldung der Gemeinde ganzseitig im amtlichen Mitteilungsorgan der Kommune veröffentlicht. Wir drei unterzeichnenden Ortsvorsteher informierten – nachzulesen in den veröffentlichten Ortsbeiratsprotokollen im Sommer über den Planungsstand. Die von Herrn Dr. Schubert (Sprecher der BI) in der Informationsveranstaltung am Donnerstag in Roßberg gezeigten Folien stammen obendrein teilweise sogar von der Gemeinde.

„Offensiver“ und transparenter kann eine Gemeinde gar nicht informieren! Erst recht nicht, wenn es um Planungen von Dritter Seite auf Grundstücken von Dritten (Hessenforst und Waldinteressenten) geht. Wir haben gefordert, dass diese Dritten zusammen mit den Projektierern (Juwi und WPD) die Öffentlichkeit informieren und haben sogar einen Termin für eine Informationsveranstaltung für den 01.11.2017 vorbereitet. Dieser Termin wurde von den Sprechern der BI abgesagt. Die Gemeinde wird dafür sorgen, dass der Termin zeitnah nachgeholt wird, um alle Seiten zu Wort kommen zu lassen.
Der Gemeinde mangelnde Information vorzuwerfen ist uns deshalb unverständlich. Die Politik der Gemeinde ist seit Jahren darauf ausgerichtet, so wenig wie möglich Windkraftanlagen ins Gemeindegebiet zu bekommen. Warum ausgerechnet die Gemeinde hier angegriffen wird, können wir nicht verstehen.


Lothar Heidt Werner Böckler Friedhelm Maikranz
Ortsvorsteher Dreihausen Ortsvorsteher Roßberg Ortsvorsteher Wermertshausen



Andreas Schulz
Bürgermeister
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.