Anzeige

Orchideenblüte im Ebsdorfergrund begonnen

Knabenkraut
Die ersten heimischen Orchideen recken ihre schönen Blüten empor und die Nächsten stehen in den Startlöchern. Der Ebsdorfergrund ist sowieso keine besondere Orchideengegend, aber in den letzten 30 Jahren ist der Bestand stark geschrumpft. Waren sie früher noch häufig an Ackerrainen zu finden, so sind diese heute meist weggepflügt oder durch Düngung und Pflanzenschutzmittel der intensiven Landwirtschaft verschwunden. Nur noch wenige Trockenrasen oder Waldstandorte sind zu finden. Neben dem Kleinen-, Helm-, und Gefleckten-Knabenkraut sind mir noch Standorte von Zweiblatt und Bleichen Waldvöglein bekannt. Hoffen wir das diese besonders bedrohten und unter Schutz stehenden heimischen Orchideen noch lange bei uns beheimatet sind.
0
2 Kommentare
17.225
Wolfgang H. aus Gladenbach | 25.05.2010 | 22:51  
5.198
Carmen Rieb aus Lohra | 08.06.2010 | 14:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.