Anzeige

Loveparade Mega-Prozess in Düsseldorf

Laut Staatsanwaltschaft Duisburg ist der Prozess um die Loveparade noch für dieses Jahr geplant und wird wohl in Düsseldorf stattfinden, da es in Duisburg keine geeigneten Räumlichkeiten mit hinreichender Kapazität gebe.
Das Verfahren kann und sollte natürlich aufgrund der teilweise mit Hassgefühlen aufgeladenen Situation auf jeden Fall nicht in Duisburg stattfinden. Dies gilt selbst heute noch nach mehr als zweieinhalb Jahren.
Es werden vermutlich 16 Angeklagte vor Gericht stehen, darunter ein vor Kurzem in den Ruhestand beförderter Leitender Polizeidirektor aus Duisburg sowie Beschäftigte der Stadtverwaltung.
Der zum Zeitpunkt der Tragödie amtierende Oberbürgermeister Sauerland war im bereits im letzten Jahr abgwählt worden, nachdem der Landtag NRW eine entsprechende Gesetzesänderung vorgenommen hatte, mit der das Abwahlverfahren ermöglicht wurde.
Alle anderen Beteiligten bei Polizei, Stadt, Innenministerium und Veranstalter sind immer noch im Amt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.