Anzeige

Im Kontakt mit der EU

Europäische Kommission: Im Dialog mit der EU Fragen Sie uns, reden Sie mit!; Amt für Veröffentlichungen Luxemburg-Stadt / Großherzogtum Luxemburg 2006; 16 Seiten; ISBN: 92-79-00991-5

Als europäischer Bürger hat man das Recht, zu wissen, was die Europäische Union tut und welche Auswirkungen das auf die Menschen vor Ort hat. Für die EU ergibt sich daraus die Pflicht, die Bürger zu informieren, ihnen zuzuhören und ihre Meinungen und Ansichten zu respektieren, wie es die Inhaltsangabe auf dem hinteren Broschürendeckel formuliert. Zu diesem Zwecke stellt sie kostenlose und vor allem benutzerfreundliche Dienste – wie beispielsweise diese Broschüre – zur Verfügung. „Nutzen Sie sie,“ fordert die vorliegende Broschüre auf. „Hier finden Sie Nachrichten und Informationen. Die Dienste antworten auf Ihre Anfragen.“

Diese Broschüre informiert tatsächlich nur darüber, wie man Kontakt zur Europäischen Union aufnehmen kann, nämlich per Telefon, Computer, Brief und die Vertretungen in Deutschland seien hier als Beispiele genannt. Damit sollen Wege angeboten werden, „damit Sie Ihre Meinung sagen können, bevor die entsprechenden Gesetze verabschiedet werden“.

Nutzt „Europe direct“ wirklich was? Ich muß gestehen, daß ich es noch nie selbst – von Broschürenbestellungen abgesehen – genutzt habe. Es bleibt also dem Urteil des Lesers überlassen, ob und welche Erfahrungen er mit der EU als Verwaltung gemacht hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.