Anzeige

Duisburg: Programmvorschau 1. Halbjahr 2012

Konzerte, Ballet, Show, Sport, Feste, Ausstellungen, Kleinkunst, Messen, Partys, Schauspiel, Märkte - in Duisburg ist eine Menge los. Da ist sicher für jeden etwas dabei.

Von Januar bis Juni gibt die aktuelle Programmvorschau einen Überblick über Termine zu Kultur und Freizeit in dieser Stadt. So verschieden die Veranstaltungsstätten sind, so unterschiedlich sind auch die Angebote, die vorgestellt werden. Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack:

Gleich in der ersten JANUARwoche dreht sich in der Kraftzentrale des Landschaftsparks alles ums Angeln. Auf der Angel 2012 werden die Freunde dieses Sports mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen. Sowohl im Januar als auch im Februar und März kommt es zum Künstlerwettstreit. Im Duell müssen sich diese bei der Kabarett Bundes:Liga messen. Gott heißt es schlicht und ergreifend, das Theater an der Ruhr gastiert mit diesem Stück im Duisburger Theater. Eher akrobatisch wird es dann in der Marcatorhalle - Night oft the Dance bietet eine Tanzshow der Superlative.

Ebenfalls in der Mercatorhalle beginnt der FEBRUAR mit der Nacht der Musicals, ein Medley aus den bekanntesten Musicalsongs, von „Sister Act“ bis „König der Löwen“ reißen die Evergreens sicherlich das Publikum mit. Das Schauspiel feiert mit dem Stück Klasse Tour Premiere. Es ist eine Co-Produktion des Theater Duisburg mit dem Theater Strahl Berlin. Schattig ist es im Kultur- und Stadthistorischen Museum, das Schattenspiel Das Mädchen mit den Schwefelhölzern rührt nicht nur die Kleinen. Dann endlich ist wieder Rosenmontag. Bevor sich der närrische Lindwurm durch die Innenstadt schlängelt, können die Kids erneut in Hamborn beim größten Niederrheinischen Kinderkarneval ihre jecke Natur erproben.

Der MÄRZ steht ganz im Zeichen Gerhard Mercators. Zu Beginn eröffnen die 34. Duisburger Akzente unter dem Motto: 500 Jahre Gerhard Mercator – Vom Suchen und Finden. Sie sind der Auftakt vieler Veranstaltungen, die Im März ihren Höhepunkt haben, aber auch im weiteren Jahr zu finden sind, zum Beispiel im Kultur- und Stadthistorische Museum. Dieses präsentiert dann auch gleich die aufbereitete Mercator-Sammlung „Gerhard Mercator und der blaue Planet“. Bevor auch die Trödelmarkt-Saison wieder beginnt, liest Alice Schwarzer aus ihrem aktuellen Buch „Lebenslauf“. Nicht zu vergessen sind auch in diesem Jahr die Duisburger Tanztage – das größte Amateur-Tanzfestival im Bundesgebiet.

Kein Aprilscherz! Gleich am 1. APRIL ist wieder Verkaufsoffener Sonntag. Weiter geht es mit vielerlei Humor: Mirja Boes steht mit ihrem Programm „Ich doch nicht!!!“ auf der Bühne der Stadthalle Walsum und Harry Rowohlt liest aus einer Auswahl seiner besten Texte höchstpersönlich im Grammatikoff. Tüür, Grieg und Mozart sind die Themen der Philharmoniker, sie geben ihr Konzert in der Mercatorhalle. Harte Rhythmen und schneller Drive, das gibt es wiederum im Landschaftspark bei den Telekom Extreme Playgrounds 2012.

Die Mercator-Matineen des Kultur- und Stadthistorischen Museums begleiten während des gesamten Jahres. So auch im MAI. Der Wonnemonat eignet sich natürlich auch hervorragend für Außenaktivitäten: So geht der Rhein-Ruhr-Marathon in die 29. Runde. Auch das beliebte Klavier-Festival Ruhr ist wieder in der Gebläsehalle des Landschaftparks Duisburg-Nord zu finden. Schrill und edelpunkig ist der Monatsausklang: Kay Ray ist der schwarzhumorige Friseur, der großer Situationskomiker ist.

Der letzte Monat des ersten Halbjahres beginnt mit dem Stadtfest in Rheinhausen während in Meiderich der 35. Kunstmarkt stattfindet. Das ebenfalls in Rheinhausen beheimatete KOM´MA Theater bietet den Kindern im JUNI das Stück Frau Holle an. In der Innenstadt wiederum ist mit dem Matjesfest oder Jazz auf´ Plazz die Freiluftsaison angesagt, genauso am Innenhafen. Dort ist auch in diese Jahr das Internationale Hafenfest mit der Drachenboot-Fun-Regatta. „Abgefahren“ ist in diesem Jahr das Motto des 15. Duisburger KinderKulturFestivals. Die ExtraSchicht – Nacht der Industriekulturen verabschiedet den Frühsommer.

Das nächste Halbjahr folgt bestimmt, dann auch wieder mit der aktuellen Programmvorschau. Am besten selber durchblättern und nach gefälligen Terminen Ausschau halten. Viel Spaß!

http://www.duisburgnonstop.de und dort unter service und download
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.