Anzeige

Vorplanung: Baumfällungen am Hauptbahnhof

Düsseldorf, 18. Mai 2020

Die Baumschutzgruppe Düsseldorf wies in einer Pressererklärung auf die geplanten Baumfällungen am Hauptbahnhof, die ungenügende Kommunikation mit der Stadtverwaltung und einer Einigung zwischen Stadt und Deutscher Bahn hin, weshalb die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER in der letzten Ratsversammlung die Verwaltung diesbezüglich befragte.

Die Verwaltung teilte mit, dass es sich beim aktuellen Planungsstand um eine Vorplanung handelt, die Kommunikation mit der Baumschutzgruppe stattfindet und auch die Vereinbarung mit der DB dazu diene, weitere Planungsschritte gemeinsam vorzunehmen.

„Die Information der Öffentlichkeit erfolgt aktuell (und dazu dient die Vorlage) im Rahmen der Vorbereitung der frühzeitigen Bürgerbeteiligung des Bebauungsplanverfahrens. Sie bietet damit die korrekte politische Plattform zur gleichzeitigen Information aller Parteien, Gruppen und Interessenvertretern über die bisherige Planung. Allerdings wurde dem Wunsch aus der Dikussion nach Jurierung des Wettbewerbes zum 1. Preis Rechnung getragen, diesen Wettbewerbsentwurf durch Baumgutachten und verkehrliche Überprüfung der Ideen zu Gleisführung und Tiefgarage für Autos, Taxen und Fahrräder zu ergänzen und diese Fragen in Reflexion des Entwurfes adäquat zu behandeln und dem Bebauungsverfahren dann anheim zu stellen.

Im Rahmen der weiteren Planung wird wie gewohnt die Beteiligung und Anhörung der Interessen, Meinungen und Kritik aller Beteiligten der Stadtgesellschaft möglich sein. Das Vertrauen zu rechtfertigen besteht auch in der sorgfältigen Untersuchung und Gegenüberstellung der Fakten, die von Bürgerschaft und Interessensgruppen als zu untersuchend gefordert sind. Somit können diese untersuchten Aspekte auch öffentlich behandelt werden.“

Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER und Oberbürgermeisterkandidatin der Aktion Partei für Tierschutz – TIERSCHUTZ hier! zur Kommunalwahl am 13. September 2020 : „Unter Berücksichtigung des am 4. Juli 2019 ausgerufenen Klimanotstands und, das Jahr für Jahr, aus unterschiedlichsten Gründen, tausende von Bäume in Düsseldorf gefällt werden, ist klar, dass die Baumschutzgruppe aufschreit, wenn hier, am Hauptbahnhof, wieder Bäume gefällt werden sollen.

Da es sich um eine Vorplanung handelt, ist es noch nicht mehr, aber auch nicht weniger. Stand der Vorplanung ist die Fällung der Bäume. Das bisherige Engagement der baumschutzbewegten Bürger hat noch nicht dazu geführt, dass in der Vorplanung nicht mit Baumfällungen geplant wird. Demzufolge sollte erneut ernsthaft überlegt, geprüpft, geplant werden.“

Foto: pixabay
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.