Anzeige

Trauerspiel Hofgarten nimmt kein Ende

Walter Hermanns
Düsseldorf, 18. Juni 2019

Ein Planwagen, gezogen vom Traktor, hält auf der Busspur der Heinrich-Heine-Allee am Hofgarten an. Eine Gruppe stark alkoholisierter, junger Männer, steigt aus und springt in den Ententeich; die Tiere nahmen Reißaus.

In dem Moment fährt ein Polizeifahrzeug dort entlang. Walter Hermanns: „Als Beobachter dachten wir, prima, die Polizei ist da, sie wird sich darum kümmern. Mit Erstaunen und Entsetzen sahen wir, dass die Polizei weiterfuhr und gar nichts unternahm.

Wenn man also unter den Augen der Polizei auf der Busspur parken und die im Hofgarten lebenden Tiere so missachten darf, sich an Regeln wohl nicht halten muss, dann ergänzt dieses Erlebnis das Trauerspiel Hofgarten leider eindrucksvoll; es wird schlimm und schlimmer und nimmt kein Ende.

Müll, Dreck, Menschenkot und Erbrochenes, Graffitis, Sachbeschädigungen und Straftaten – Maximilian Friedrich Weyhe würde sich im Grab rumdrehen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.