Anzeige

Tierschutz FREIE WÄHLER bringen Schwung in Schwanenhaus Debatte

Walter Hermanns

Stulgies versus Zaum – Verwaltung uneins – der OB schaut zu

Düsseldorf, 8. März 2019

Nach sechsmal Kupferklauen am Schwanenhaus hat die Verwaltung ohne Rücksprache mit dem Denkmalamt braune Fallrohre aus Plastik angebracht.

Durch das permanente Fragen, im Interesse der Tiere im und Besucher des Hofgartens, der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER kommt nun endlich die Verwaltung zu einer noch nicht zufriedenstellenden Ergebnisfindung zur Eindämmung von Diebstählen und Vandalismus am Schwanenhaus.

Dazu Hofgartenfotograf Walter Hermanns, Bürgermitglied Tierschutz FREIE WÄHLER: „Wieso kann die Verwaltung entgegen geltendem Denkmalschutzrecht handeln?

Wieso behauptet die Beigeordnete Stulgies, dass der Einsatz von Überwachungskameras auch vor dem Hintergrund des Datenschutzes nicht möglich ist? Die Antwort gab ihr in schneller Gegenrede der Rechtsdezernent Zaum, dies sei sehr wohl möglich.

Für die Tiere und die vielen Ehrenamtler, sowie die Besucher und Erholungssuchenden im Hofgarten kann, wenn er vom Denkmalschutz genehmigt wird, der Wechsel von Kupfer- zu Plastikrohren nur ein Anfang sein.

Ich bin der Fraktion Tierschutz FREIE WÄHLER außerordentlich dankbar, dass sie sich diesen Themas so hingebungsvoll angenommen hat. Ohne dieses entschiedene Eintreten hätte die Verwaltung sich nicht bewegt.“
0
1 Kommentar
26.227
Kurt Battermann aus Burgdorf | 08.03.2019 | 08:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.