Messerangriff im Zug: Fahrgäste überwältigen Täter - Verdacht auf islamistischen Hintergrund

(Foto: pixabay)
Nach bisherigen Erkenntnissen sei der 31-jährige, im Irak geborene Mann bei den Behörden 2017 als sogenannter Prüffall Islamismus gelaufen, so Reul. Die aktuelle Staatsangehörigkeit ist offenbar derzeit noch unklar. Der Mann habe damals in einem Flüchtlingsheim gelebt und sich stark verändert, sich unter anderem einen Bart wachsen lassen. Das Heim habe dann die Behörden informiert...

Es handele sich um "eine grausame Tat, die in einem Akt enormen Mutes gestoppt werden konnte", sagte Reul...

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/messerattacke-zug-herzogenrath-100.html
0
3 Kommentare
16.841
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 15.05.2022 | 17:47  
3.024
Simon W. aus Duisburg | 15.05.2022 | 19:09  
3.024
Simon W. aus Duisburg | 15.05.2022 | 19:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.