Anzeige

Gerresheim: Statt zur CDU zu den FREIEN WÄHLERN

Der Gerresheimer Metzgermeister Klaus Springwald und seine Gattin haben sich von der CDU in Gerresheim abgewandt und sind jetzt neue Mitglieder bei den Freien Wählern. Sie hoffen, dass die Freien Wähler den Umbau der Benderstraße in der geplanten Fassung noch verhindern können.

Der Ärger um den Umbau der Benderstraße eskaliert weiter:
• Existenzängste der Einzelhändler werden immer größer
• CDU-Gerresheim steht vor Zerreißprobe

Gerresheim. Nach einer Studie der IHK hat sich der Umbau der Birkenstraße überwiegend negativ auf das Stimmungsbild und die Ertragslage der Einzelhändler ausgewirkt. Jetzt fürchten auch viele
Gerresheimer Unternehmer, dass Ihnen durch die Umgestaltung der Benderstraße erhebliche wirtschaftliche Nachteile entstehen können.
Anlässlich der letzten Anhörung zum Umbau der Benderstraße im Marie-Curie-Gymnasium
wurde offenkundig, dass die CDU in Gerresheim vor einer Zerreißprobe steht. Der ehemalige Bezirksvorsteher Pruchniewski warnte vor den Folgen des Umbaus. In das gleiche Horn stieß die Gerresheimer CDU-Ratsfrau Rosemarie Theiß, die in den geplanten Umbaumaßnahmen auch mehr Risiken als Chancen für den Einzelhandel und die Bevölkerung entdecken konnte. Als dann auch noch eine Vertreterin der Jungen Union in Gerresheim dem geplanten Umbau der Benderstraße in der geplanten Form strikt ablehnte, war die mangelnde Geschlossenheit der CDU-Fraktion in Gerresheim hinsichtlich des Umbaus Benderstraße nun auch öffentlich offenkundig geworden.
Die von vielen Beobachtern mit Spannung erwartete Stellungnahme von Rolf Buschhausen zum Umbau der Benderstraße blieb überraschend aus.
Das ehemalige Prestige-Projekt der CDU scheint sich zur innerparteilichen Krise in der CDU-Gerresheim auszuweiten. Die Freien Wähler in Gerresheim profitieren von dieser Entwicklung weiter.
Metzgermeister Klaus Springwald: “Als Anwohner der Benderstraße lehne ich den Umbau der Geschäftsstraße in der geplanten Form scharf ab! Die Planungen scheinen unausgegoren und wenig durchdacht. Umbaumaßnahmen von 18 Monaten erscheinen mir für viele Betriebe wirtschaftlich äußerst bedenklich. Hier muss es seitens der Stadt deutliche Zusagen über Hilfsprogramme für die Dauer des Umbaus geben. Schließlich stehen hier viele Existenzen auf dem Spiel. Im Umbaugebiet leben hunderte von pflegebedürftigen Menschen, die durch einen ambulanten Pflegedienst versorgt werden müssen. Für jede pflegende Person stehen lediglich ein paar Minuten Pflegezeit zur Verfügung. Wenn die Pflegedienste jetzt nicht mehr in 2ter Reihe stehen können und sich innerhalb ihres Zeitbudgets auch noch einen Parkplatz suchen müssen, dann zahlen wieder die Hilflosen die Zeche, da für deren Versorgung dann noch weniger Zeit zur Verfügung steht. Bereits ein Krankenwagen der nach dem Umbau der Benderstraße einen Patienten vor Ort versorgen muss führt unweigerlich zu einem totalen Verkehrszusammenbruch. Dazu kommen handwerkliche planerische Mängel, so sind bereits eingeplante Parkplätze plötzlich verschwunden. Die CDU, der ich persönlich über viele Jahre sehr nahe stand, scheint hier nicht über die geforderte Sachkompetenz zu verfügen, um ein solches Vorhaben zu realisieren!“
Ähnlich sieht das auch der Gerresheimer Anwohner Thomas Busch: „Ich halte die vorgestellte Planung für nicht alltagstauglich. Die ohnehin angespannte Parkplatzsituation wird sich verschärfen und die Einkäufer auf der Benderstraße sind dann gezwungen ihre Einkäufe auf der grünen Wiese zu tätigen. Wir wollen keine zweite Birkenstraße!“
Der rasch wachsende Ortsverband der Freien Wähler in Gerresheim profitiert weiter von dieser Entwicklung, sowohl Metzgermeister Klaus Springwald und seine Frau, wie auch der Anwohner Thomas Busch sind heute Mitglied bei den Freien Wählern in Gerresheim geworden.
Ratsherr und Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, Dr. Klaus W. Kirchner: “Unser Ortsvorsitzender in Gerresheim, Michael Möller, bekommt täglich neue Mitglieder aus CDU-nahen Kreisen. Eine sehr positive Entwicklung, die sicherlich auf den desolaten Zustand der CDU in Gerresheim zurückzuführen ist. Wir werden im Rat dem Umbau der Benderstraße im Rahmen des Finanzierungsbeschlusses nicht zustimmen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.