Anzeige

Digitale Kommune – Herausforderungen auch für Düsseldorf

Düsseldorf, 4. April 2019

Am 2. und 3. April 2019 fand in Berlin der Kongress „Digitaler Staat“ mit dem Untertitel „Digitale Staatskunst – Digitale Wirtschaft – Digitale Daseinsvorsorge“ statt. Im Zeitalter der Digitalisierung und der Vernetzung sämtlicher Lebensbereiche muss auch öffentliche Verwaltung Schritt halten und Lösungen finden. Da der demographische Wandel voranschreitet und sich Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt immer schwerer finden lassen, müssen Robotics, künstliche Intelligenz und weitere Automatisierung bei einer effektiveren Ressourcennutzung helfen. Menschen erwarten, dass ihre gewohnte Lebensqualität, auch durch vollautomatisierte Verwaltungsarbeiten, gewahrt bleibt.

„Wie angesichts dieser und weiterer Herausforderungen, z.B. Verwaltung 2020, der Spagat in der Kommune Düsseldorf gelingt, wie wir von den Erfahrungen anderer lernen können und wie es ermöglicht wird, dass die Erwartungen von den Düsseldorfer Bürgern, Geschäftsleuten und Industrie an die gute und zügige Aufgabenerfüllung der Stadtverwaltung erfüllt werden, das sind Fragestellungen, die Politik lösen muss. Als beratendes Mitglied im Personal- und Organisationsausschuss werde ich für die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER auch weiterhin meinen Beitrag leisten“, resümiert Alexander Führer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.