Anzeige

Anstieg der Mietpreise stoppen!

Wie aus jüngst veröffentlichten Zahlen hervorgeht, steigen die Mietpreise in Düsseldorf weiterhin schneller als die Inflation. Inzwischen sind die Mietpreise in Düsseldorf die höchsten in NRW. Gleichzeitig wird bezahlbarer Wohnraum für ganze Teile der Bevölkerung knapp, da es außerdem bei Neuvermietungen regelmäßig deutliche Mieterhöhungen gibt.
Hinzu kommen einige in diesem Jahr in Kraft getretene Mietrechtsänderungen, die den Druck auf die Mieter zusätzlich erhöhen und es gerade Geringverdienern schwer machen, in Düsseldorf adäquaten Wohnraum zu finden.
Dies alles bei einer kontinuierlich steigenden Einwohnerzahl in Düsseldorf.
Und dennoch sind für das laufende Jahr 2013 in Düsseldorf derzeit nur 180 bis 200 neue sozial geförderte Wohneinheiten in Planung. Das ist viel zu wenig und wird der oben beschriebenen Situation am Düsseldorfer Wohnungsmarkt nicht ansatzweise gerecht.

Ratsherr Dr. Klaus W. Kirchner: „Der soziale Wohnungsbau muss wieder deutlich hochgefahren werden. Sonst wird der Mietdruck weiter steigen und wir werden in Zukunft bald kaum noch bezahlbaren Wohnraum für Geringverdiener und kinderreiche Familien in Düsseldorf haben. Das kann nicht das Projekt > sein, dass der Stadtrat vor einigen Monaten beschlossen hat.“
0
1 Kommentar
57.624
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.08.2013 | 17:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.