Anzeige

Kirschblütenfest Hamburg

Das Japanische Kirschblütenfest ist ein Willkommensfest für den Frühling. (Foto: pixabay)
Auch 2012 feiert die Stadt Hamburg die japanische Kirschblüte. Aus diesem Anlass findet vom 17.05. bis 20.05.2012 das Japanische Kirschblütenfest mit Feuerwerk an der Außenalster der Hansestadt statt. Das Feuerwerk beginnt am Donnerstag, 17. Mai um 22.30 Uhr über der Alster. Dieses kann auf ganz unterschiedliche Weise erlebt werden. Sei es im Park, entlang der Alster, direkt auf dem Wasser in einem der Tretbote oder Kajaks, in einem Café oder von einem Kirchturm aus. Neben diesem Feuerwerk finden noch weitere Veranstaltungen rund um die Alster statt.

Das traditionell japanische Fest der Kirschblüte wurde das erste Mal 1968 veranstaltet, als das japanische Konsulat aus Dankbarkeit der Stadt mehrere hundert Kirschbäume schenkte. Heute zieren rund 5.000 Kirschbäume den Alsterpark, die Alsterkrugchaussee sowie den Bereich der Kennedybrücke und den Altonaer Balkon. Die Kirschblüte steht für die Japaner für den Beginn des Frühlings, für Aufbruch, für die Vergänglichkeit und die zerbrechliche weibliche Schönheit. Der Stadt Hamburg wird außerdem alle zwei Jahre die Ehre zu teil, eine Kirschblütenprinzessin zu wählen. Neben der Hansestadt hat die „Japan Cherry Blossom Association“ (JCBA) aus Tokio dieses Recht lediglich den Städten Melbourne und Washington verliehen. Die letzte Wahl fand im Jahr 2011 statt.

Die Stadt Hamburg bietet die Besucher nicht mit dem Auto zur Alster zu fahren. Aufgrund des großen Andrangs werden alle Parkplätze besetzt sein. Eine Fahrplanauskunft der HVV erhalten Sie hier. Um das Feuerwerk auch genießen zu können, sollte entsprechende Plätze rund eine Stunde vor Beginn aufgesucht werden.



Japanisches Kirschblütenfest Hamburg 2012
Beginn:
Donnerstag, 17.05.2012
Ende:
Sonntag, 20.05.2012
Beginn des Feuerwerks:
Donnerstag, 17.05.2012 um ca. 22.30 Uhr

Mehr zur Geschichte des Kirschblütenfestes in Hamburg finden Sie unter www.hamburg.de.

Dieser Beitrag wurde als Themenimpuls von Michael Klotz aus dem myheimat-Onlineteam verfasst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.