Anzeige

GNTM 2018: Warum gibt es dieses Jahr keinen Opel Job?

Warum gibt es bei GNTM 2018 keinen Job für Opel? (Foto: Mingle Media TV, wikipedia, CC BY 2.0)

Es geht auf das Finale zu: bald steht die große Live-Sendung von GNTM 2018 an, in der die Gewinnerin gekürt wird! Bis dahin bekommen die Mädchen noch die Chance auf einen Job - warum aber nicht mit Opel?

Viel Zeit bleibt ihnen nicht mehr: bei ihren Kandidatinnen legt Heidi Klum dieses Jahr viel Wert darauf, wer sich beim Kunden gut präsentiert und einen Job bekommt. Doch nicht alle Mädchen bei der 13. Staffel von GNTM hatten schon das Glück, von sich überzeugen zu können. Da die Teilnehmerinnen nur noch eine Entscheidung vom Halbfinale entfernt sind, macht die Jury jetzt ernst: jeder, der noch keinen Job hatte, steht diese Woche im Shootout. Das sind Sara, Klaudia und Jennifer. Eine letzte Gelegenheit bietet sich allerdings: ein Casting mit MCM steht an. Doch warum gibt es in der diesjährigen Staffel eigentlich keinen Job für Opel?

GNTM 2018: Das letzte Casting ist nicht für Opel

“Das ist ja jetzt auch die letzte Chance, überhaupt einen Job zu bekommen”, sagt Michael Michalsky in der Preview zur morgigen Folge. Gemeint ist das Casting für MCM - doch halt! Was ist eigentlich mit dem alljährlichen Job für Opel? Der Autohersteller ist schließlich immer noch Partner von Germany’s Next Topmodel. Ein paar Kunden tauchen normalerweise in jeder Staffel auf, wie zum Beispiel Maybelline oder Gillette Venus. Und da gehörte bis jetzt auch Opel mit dem Opel Adam immer dazu. Das ist dieses Jahr scheinbar nicht der Fall - vielleicht weil Opel bereits eine andere Kampagne am Laufen hat? Oder war diesmal einfach Abwechslung gefragt, da es ja auch einige neue Jobs gab? Auch wenn es nicht Opel ist - auf ein Casting können wir uns morgen Abend auf jeden Fall trotzdem freuen!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.