Anzeige

Die Menschen sind vom Grund aus für Sauberkeit! Der Ordnungssinn ist öfters zu beobachten, nur die Gegebenheiten zur Ordnungseinhaltung, die fehlen oft.

Überfüllter Müllbehälter beim Japan-Fest 2019 in Düsseldorf, Friedrich Ebert Straße (Foto: Siegfried Walter)
Düsseldorf: Japan-Fest |

Mal anders betrachtet!

25. Mai 2019 Japan-Tag Düsseldorf - Mehr als 6500 Japaner leben in Düsseldorf, und einmal im Jahr wird groß an der Rheinufer-Promenade sowie auch in der Altstadt gefeiert. Und zum krönenden Abschluss traditionell das große japanische Feuerwerk. Heute am 25. Mai 2019 war es dann wieder soweit. Große Menschenmengen aus ganz NRW reisten an, um an diesem Fest teilzunehmen. Trotz Überfüllung aller Straßen und Gassen herrschte eine auffällige Disziplin. Die Leute führten ordnungsgemäß ihre Abfälle den Müllbehältern zu. Dass die Müllbehälter bei derartig großen Menschenansammlungen überlaufen, ist eine ganz normale Sache, die bei den Stadtverantwortlichen anscheinend aber noch nicht angekommen ist. Überfüllte Müllbehälter hinterlassen einen schlechten Eindruck, später heißt es dann immer, ja die Leute, die sind an allem Schuld, aber was sollen die Leute denn machen, wenn es an dem Nötigen fehlt! Bei sachlicher Betrachtung und genauem Hinsehen, sind es aber nicht die Leute, vielmehr ist hier ein mangeldes Verhalten bei den Stadtverantwortlichen zu beklagen. Obwohl die Einwohner- und Besucherregistrierung, wie auch die Vergabe der Veranstaltungsgenehmigungen bei den Städten liegt, ist es in den Köpfen dieser Damen und Herren immer noch nicht angekommen, dass die Anzahl der Menschen in Ballungsgebieten und überhaupt landesweit stark zugenommen hat. Hier kurz nur einige Vorschläge: Ein grundsätzliches Umdenken der Verantwortlichen wäre vorteilhaft. Müllbehälter sollten während Veranstaltungstagen zwischendurch und in kurzen Intervallen mehrmals geleert werden, und nicht wie gewohnt erst nach dem die Veranstaltung gelaufen ist, oder erst an den festgelegten Zeiten. Die Männer und Frauen von den städtischen Abfallentsorgungsbetrieben sollten bei Volksfesten/Veranstaltungen, wie die Polizei, Feuerwehr und Sanitäter präsent sein! Auch Imbissverkäufer usw. sollten angewiesen werden, eigene Müllbehälter in ausreichender Anzahl aufzustellen, dann natürlich auch mit Gewährleistung einer zeitnahen Entleerung. Städte die vom Tourismus leben, ein Anziehungspunkt und starke Besucherströme verzeichnen, sollten sich sozusagen passend machen. Forderungen nach mehr oder anders gelagerten Gebühren, werden die Probleme nicht verringern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
12.263
Wolfgang Wirtz aus Duisburg | 18.07.2019 | 21:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.