Anzeige

All eyes on... "Der Bachelor"... oder: wie die Geschichte der Emanzipation neu geschrieben werden musste...

EIGENTLICH wollte ich ja nichtmal ansatzweise reinschauen. Kurioserweise habe ich dann doch bis zum (bitteren) Ende durchgehalten. "Der Bachelor" flimmert wieder über die Bildschirme der Republik. Und? Fazit? Bis auf die Tatsache, dass eigentlich NIEMAND das Format schaut, trotzdem jeder bestens informiert ist, hat sich im Vergleich zur letzten Staffel (fast) nichts geändert.

Ich muss sagen, dass ich selten während einer Sendung so sehr mit dem Protagonisten gelitten habe. Wirklich. Da nimmt man sich mit einer Tüte Chips auf dem Schoß vor, den Junggesellen komplett unsympathisch zu finden (allein schon aufgrund der Tatsache, dass er bei diesem Format mitmacht) und was passiert? Man beginnt Sympathien zu hegen für den Bachelor, der wirklich nicht dumm zu sein scheint, seine Kinder (zumindest das kleine) aus den Medien heraushält und auch nicht aussieht wie ein Schluck Wasser inner Kurve. Jaja, ich weiß,... einige Stimmen aus dem Netz schreien schon: "Oh mein Gott! Ist der häßlich!" Ich bitte euch! Vielleicht ist er nicht jedermanns Typ... aber HÄßLICH? Lassen wir diese Diskussion. Kommen wir zum Wesentlichen.

Der Bachelor sucht also die Frau seines Lebens... in Afrika. Aus einer Auswahl von 20 mehr oder weniger echten bzw. dank der Schönheitsindustrie optimierten Frauen darf er entscheiden, wer eine Runde weiter kommt und wer nicht.
Ehrlich? Ich war geschockt! Nicht aufgrund des Äußeren der Damen. Jeder Geschmack ist anders und wer ein Kleid anziehen möchte, bei dem die Gesetze der Schwerkraft auf harte Proben gestellt werden, soll dies bitte tun. Aber bei Sätzen wie "Hoffentlich ist das kein Handwerker! Das geht garnicht! Ich habe viele Juristen und Psychologen in meinem Bekanntenkreis!" möchte ich in den Fernseher springen. NATÜRLICH kommt der Satz von einer Studentin. NATÜRLICH wissen wir, dass nicht alle so sind... aber von irgendwo muss das "Studenten sind arrogant!"-Image ja herkommen, oder?

Ich bin gespannt, wie es in den nächsten Wochen weiter geht. Den ersten "Skandal" gibbet ja schon! Eine Kandidatin hat es zwar geschafft, ohne Schlübber und im Mini aus dem Auto zu steigen, dafür wird gerade im Leichenkeller einer anderen gewütet. Pornos hat sie gedreht! Oh mein Gott! Das private Fernsehen und Deutschlands größte Tageszeitung sind schockiert!

Wie auch immer. Der arme Bachelor macht weiter. Muss er ja. Schließlich hat er in den nächsten Wochen mehr Rosen zu vergeben als jeder indische Blumenverkäufer.

Mein Tipp: Mona. Mal sehen, ob ich Recht behalte.

Liebst,
Conny
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.