Anzeige

Arminia Bielefeld spechtet auf Ivica Banovic - Uzoma, Kaiser und Vidosic verstärken Bundesliga-Team in der Rückrunde 2010/2011

Der DSC Arminia Bielefeld möchte trotzt einer prekären finanziellen Situation den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga sichern. Mit mageren sieben Punkten zum Ende der Hinrunde der Saison 2010/2011, neun Zählern Rückstand auf den Relegationsplatz und einer Tordifferenz von -24 dürfte der Klassenerhalt ein schwieriges Unterfangen werden. Deswegen möbelt Arminia Bielefeld den Mannschaftskader auf.

Im Visier des Schlusslichts in der 2. Liga: Ivica Banovic vom SC Freiburg. Bei den Breisgauern sitzt der 30-jährige Kroate bestenfalls auf der Bank, spielt in den Planungen von Trainer Robin Dutt momentan keine Rolle. Doch Banovic hat über mehrere Saisons, auch in Freiburg, bewiesen, dass er ein guter Mittelfeldspieler ist und inzwischen sogar Musterprofi. Für einen abstiegsbedrohten Zweitligisten mit Problemen im Mittelfeld ist Banovic ein Traumkandidat. Das Format hat er allemal, noch dazu kann er sowohl im defensiven Mittelfeld als auch im offensiven oder als Spielmacher agieren. Genau so einen Spieler suchen sie auf der Alm.

Fix sind drei andere Neuzugänge zur Rückrunde. Vom ebenfalls klammen TSV 1860 München kommen die beiden 21-jährigen Mittelfeldtalente Eke Uzoma und Sandro Kaiser, die bei den Löwen kaum Spielpraxis erhalten, auf Leihbasis. Ein weiterer Grund für einen Banovic-Transfer, denn der Kroate hat schon in Freiburg mit Uzoma zusammengespielt. Ebenfalls in Bielefeld unterschrieben hat der Australier Dario Vidosic, der beim 1. FC Nürnberg auch schon Erfahrungen in der 1. Bundesliga gesammelt hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.