Anzeige

Die Saisonvorbereitung von Dynamo Dresden und der Ausblick auf die neue Saison

Nach einem packenden Saisonfinale, das der SG Dynamo Dresden zwei zusätzliche Relegationsspiele gegen den VFL Osnabrück bescherte, endete die Saison 2012/2013 doch noch versöhnlich mit dem Klassenerhalt. Die Vorbereitung auf die neue Saison wurde nach einer kurzen Sommerpause von nur etwa 3 Wochen bereits Mitte Juni aufgenommen, damit eine ähnliche Zittersaison diesmal vermieden wird.

Kommen und Gehen

Einige Stammspieler, die gegen Ende der Saison großes Gelingen für den Klassenerhalt hatten, verließen den Verein. Dazu gehören unter anderem Pavel Fort, Florian Jungwirth und David Solga. Nur ausgeliehene Spieler wie Denis Streker, Vujadin Savic oder Lynel Kitambala kehren zu ihren Stammvereinen zurück. Bisher konnte Dynamo acht Neuzugänge unter Vertrag nehmen. Aus der gerade in die erste Bundesliga aufgestiegenen A-Junioren Mannschaft gehören ab jetzt Marvin Stefaniak und Paul Milde dem Profikader an. In der dritten Liga wurden die Dynamoverantwortlichen auf Marco Hartmann (Hallescher FC) und den gebürtigen Dresdner Soufian Benyamina (VFB Stuttgart II) aufmerksam. Der Defensivverbund wird durch Alban Sabah (FC Schalke 04 II), Thorsten Schulz (VFR Aalen) und Christoph Menz (1. FC Union Berlin) verstärkt. Im Sturm ruhen die Hoffnungen auf Rückkehrer Zlatko Dedic (zuletzt beim VFL Bochum unter Vertrag), der bereits 2011/2012 für Dresden stürmte und damals 13 Treffer in Liga 2 erzielte.

Die Vorbereitung

Wie bereits im Vorjahr holen sich die Dresdner den Feinschliff für die kommende Spielzeit im Trainingslager in Walchsee / Österreich. Im Anschluss an das Vorbereitungsspiel gegen Ajax Amsterdam am 06. Juli reist Dynamo für eine Woche ins Trainingscamp. Neben schweißtreibenden Übungseinheiten werden die Kicker um Trainer Peter Pacult dort noch 2-3 weitere Testspiele absolvieren. Der Härtetest vor dem Saisonauftakt gegen den 1. FC Köln (Anstoß: Samstag 20.07. 15.30 Uhr) erfolgt eine Woche zuvor in Weiden in der Oberpfalz beim Testspiel gegen den Drittligisten SSV Jahn Regensburg. (Anstoß: Samstag 13. 07. 14.00 Uhr) Wer die Dresdner noch mal in der heimischen Region sehen will, kann dies am 03. Juli in Neustadt /Sachsen tun, wo die Schwarz-Gelben ein Freundschaftsspiel gegen den Kreisoberligisten SSV Neustadt bestreiten.

Saisonziel 40 Punkte

Nach dem schwierigen zweiten Jahr in der 2. Bundesliga lautet das Saisonziel für diese Saison ganz bescheiden Klassenerhalt. Trainer Pacult gab die Marschroute aus, dass so schnell wie möglich 40 Punkte gesammelt werden sollen. Das Auftaktprogramm hat es durchaus in sich. Nach dem Heim-Auftakt gegen Köln reist Dresden nach Bochum. Es folgen zwei Heimpartien hintereinander gegen den 1. FC Union Berlin und den FSV Frankfurt, die beide letztes Jahr im oberen Mittelfeld der Tabelle landeten. Verbessern muss sich in jedem Fall die Auswärtsbilanz der SG Dynamo. Im Vorjahr gelang lediglich ein Sieg auf des Gegners Platz. Verlassen konnten sich die Dresdner in der Rückrunde der vergangenen Saison auf ihre Heimstärke. Diese könnte auch der Schlüssel für eine erfolgreiche Saison in diesem Jahr werden, zumal der Saisonstart drei Heimspiele in den ersten vier Partien parat hält.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.