Anzeige

Dakota Johnson: DARUM vermisst Jamie Dornan die gemeinsame Zeit nicht

Jamie Dornan vermisst die verrückten Fans nicht (Foto: Sebaso, wikipedia, CC BY-SA 4.0)

Jamie Dornan ist nun ganz ehrlich und sagt direkt, was er überhaupt nicht an der Zusammenarbeit mit Dakota Johnson vermisst. Und man kann den Schauspieler verstehen.

Die drei gemeinsamen Filme von Dakota Johnson und Jamie Dornan haben einen ziemlich krassen Hype ausgelöst. Sowas kannte man nur von “Twilight” oder “Harry Potter”, nur das bei “50 Shades of Grey” die Zielgruppe ein wenig älter war. Die Szenen zwische Johnson und Dornan sind ja auch ziemlich explizit. Im realen Leben haben die drei Filme Jamie auch ziemlich verfolgt. Dabei ist er privat eine ganz andere person als Christian Grey. In der Realität hat Jamie Kinder und eine Frau, Amelia Warner. Und gerade weil die Fans anscheinend nicht zwischen ihm und der Filmfigur unterscheiden konnten, schaut er nicht ganz so fröhlich auch früher zurück.

Jamie Dornan über die Zeit

Die “Shades of Grey”-Reihe bedeutete für Jamie Dornan den großen Durchbruch. Doch trotzdem denkt der Ex-Kollege von Dakota Johnson nicht nur positiv von der Zeit. In der Show von Graham Norton gestand er, dass er diesen Fan-Hype auf jeden Fall nicht vermisst. Während der Zeit hat er ziemlich oft von Fans sehr unangemessene Dinge gefragt bekommen. Anscheinend sahen sie in ihm eher Mr. Grey als Dornan. Das ist eben der Nachteil, wenn man so einen Hype auslöst. Doch zum Glück endete 2018 die Trilogie mit “50 Shades Freed”.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.