Anzeige

Borussia Dortmund: Kaderübersicht 2013/14

Wäre es nach ihm gegangen, würde Robert Lewandowski schon dieses Jahr in München spielen. Der BVB bestand aber darauf, dass er bleibt, und somit wird er auch dieses Jahr für Dortmund stürmen.

Für die Saison 2013/14 ist Borussia Dortmund bestens vorbereitet. Der Kader wurde an den richtigen Stellen ergänzt und viele Topspieler sind dem Verein erhalten geblieben. Dieses Jahr will der BVB den Double-Erfolg von 2013 wiederholen. Letztes Jahr schlossen sie die Saison als Vize-Meister ab, wie weit werden sie es dieses Mal schaffen? Hier ist die Kaderübersicht 2013/14 von Borussia Dortmund.

Tor
Im Tor ist Roman Weidenfäller die Nummer Eins. Bei seinen Einsätzen zeigte Ersatztorhüter Mitchell Langerak aber ebenfalls immer eine konstant gute Leistung. Dritter Torwart ist Zlatan Alomerovic.

Abwehr
In der defensiven Viererkette sind Lukasz Pisczek, Mats Hummels, Neven Subotic und Marcel Schmelzer gesetzt. Da Piszczek aber noch bis mindestens November ausfällt, übernimmt Keven Großkreutz die rechte Außenverteidigerposition. Ansonsten stehen noch Oliver Kirch, Marian Sarr, Koray Günter und Sokratis zu Verfügung. Der 18-jährige Sarr stieg diese Saison aus der zweiten Mannschaft in die Profimannschaft auf und Sokratis kam dieses Jahr von Werder Bremen.

Mittelfeld
Im defensiven Mittelfeld werden Ilkay Gündogan und Sven Bender die Secherpositionen übernehmen. Nachdem Neuzugang Henrikh Mkhitaryan wieder fit ist, wird er auf der Zehnerposition spielen und Marco Reus und Jakub Blaszczykowski werden über die Außenbahnen stürmen. Mit Nuri Sahin, Sebastian Kehl, Kuba und Shootingstar Jonas Hofmann hat der BVB aber weitere Topspieler auf der Bank sitzen, die auf ihren Einsatz lauern. Vor allem von Hofmann erwartet sich Jürgen Klopp viel. Kevin Großkreutz ist ebenfalls Mittelfeldspieler, spielt aber zurzeit als Außenverteidiger.

Sturm
Nach dem Abgang von Mario Götze zum FC Bayern ist Robert Lewandowski der einzige absolute Stammstürmer, der immer gesetzt ist, obwohl er selbst eigentlich auch diese Saison zum FC Bayern wechseln wollte. Nun wird er eben nächstes Jahr ablösefrei nach München wechseln. Die Ersatzstürmer sind Julian Schieber und Marvin Ducksch. Außerdem kam Pierre-Emerick Aubameyang dieses Jahr von AS Saint-Étienne. Dieser Neuzugang ist pfeilschnell und kann neben der Stürmerposition auch als Außenspieler eingesetzt werden.

Trainer
Seit 2008 trainiert Jürgen Klopp Borussia Dortmund. An seiner Seite sind immer seine Co-Trainer Zeljko Buvac und Peter Krawietz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.