Ein Wochenende im bulgarischen Nordwesten - ein unerwartetes Erlebnis

Familienhaus in Chiprovtsi
Die meisten ausländischen Touristen verbinden Bulgarien mit dem Meer und den außerordentlich günstigen Bedingungen für Wintersport in den hohen Gebirgen des Landes. Für diejenigen von uns aber, die ein unerwartetes Erlebnis beim Besuch im nordwestlichen Teil Bulgariens empfunden haben, ist dies nicht mehr so. Wenn Sie die Ruhe und die Wonne genießen wollen, indem Sie gleichzeitig damit die kulturell-historischen Denkmäler kennen lernen und viele unkonventionelle Unterhaltungsmöglichkeiten erleben, dann ist dieser Artikel genau für Sie.
Zu Ihrer wirklich wunderbaren Reise empfehlen wir Ihnen, die Region der Städte Montana und Chiprovtsi und die Dörfer Chuprene und Ruzhintsi zu besuchen. Neben den wunderschönen Aussichten, die vor dem Vorgebirge und dem Stara planina-Gebirge zu beobachten sind, werden Sie die Gelegenheit bekommen, das gut erhaltene kulturelle Erbe der Antike zu sehen. Im historischen Regionalmuseum in der Stadt Montana können Sie zum Beispiel eine Kopie der auf diesem bulgarischen Boden entdeckten mittelalterlichen Schätze, wertvolle Ikonen und viele andere einzigartige Exponate betrachten. Beeindruckend ist ebenso das Lapidarium - „das Steinwerk” - eine der größten Sammlungen von epigraphischen Denkmälern, ein Beweis über die Geschichte der antiken Stadt Montana. In der Region befinden sich auch das Chiprovski, das Lopushanski-Kloster und die Ruinen des Gushovski-Klosters, welche historische Kulturdenkmäler von nationaler Bedeutung und ein Beweis für den Geist der Bulgaren darstellen. Nicht an letzter Stelle werden Sie mit einem Spaziergang durch den Nordwesten das einmalige Erbe der bulgarischen Wiedergeburt berühren. Die Chiprovski-Teppiche und die Torlashki-Folklore sind das Sinnbild für das Gebiet und beeindrucken die Touristen.
Was den Urlaub im nordwestlichen Teil Bulgariens von den anderen Regionen des Landes unterscheidet, sind die reichen Möglichkeiten für Ferientourismus auf dem Bauernhof. Sie können an den alltäglichen Aktivitäten der Gastgeber teilnehmen, wie: Tierpflege, Blumen-, Obst- und Gemüsepflanzen, Zubereitung von traditionellen bulgarischen Gerichten, darunter von Käse- und Hartkäse aus natürlichen tierischen Produkten. Für die Fischfangliebhaber bieten die schnellen und sauberen Gewässer der Flüsse Ogosta, Tsibritsa und Lom wirklich wunderbare Bedingungen für diesen Sport.

Und denken Sie nun – Wo möchten Sie Ihre Freizeit am Wochenende verbringen? Genießen Sie ein Wochenende im nordwestlichen Teil Bulgariens!
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.