Anzeige

Heute gibt es den größten Vollmond des ganzen Jahres 2019

Größer als heute wird der Mond in diesem Jahr nicht mehr. (Foto: Aschewolke aus Island_by_Joujou_pixelio.de - Kopie - Kopie.jpg)

Den größten Vollmond des Jahres soll es nur heute geben. Wieso ist der Mond am 19. Februar besonders hell und wie nah kommt er der Erde tatsächlich?

 
Sie verbringen einen romantischen Abend mit Freunden und ihren Liebsten auf dem Balkon oder im Stadtpark. Es wird dunkel, doch eine riesige Leuchtkugel steigt aus dem Horizont empor und gibt einen unvergesslichen Anblick. Heute ist der Mond am größten, doch lässt sich das mit dem bloßen Auge leider nicht erkennen. Er ist zwar tatsächlich größer als ein normaler Vollmond, doch fällt das den Meisten gar nicht richtig auf. Weshalb?

So nah war der Mond noch nie 

Am 19. Februar soll der Mond mit etwa 500.000 km Unterschied näher in diesem Jahr an der Erde sein. Das ist der erdnächste Punkt seiner Umlaufbahn. Deswegen leuchtet das Mondlicht auch heller als normalerweise und fällt mehr auf. Anhand von optischen Täuschungen kann sich das menschliche Auge aber nicht einen Reim darauf machen, wie groß der Mond tatsächlich ist, und erkennt den Unterschied zum normalen Vollmond meist nicht. Nur im Vergleich, sieht unsere Sehkraft den Größenunterschied. Ein Mond der so nah an die Erde kommt, soll zudem erst wieder in acht Jahren vorkommen. Doch einmal im Jahr gibt es gewöhnlich immer einen Tag, an dem der Mond besonders groß ist. Halten Sie heute Nacht also Ausschau und achten mal auf die Helligkeit und Größe des Erdbegleiters.  


Quelle: (BR.de)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.