Anzeige

Die Kochprofis: Auf dem Westhighway 124 ist das Chaos los!

"Die Kochprofis" Ole Plogstedt, Mike Süsser, Andi Schweiger und Frank Oehler sind auch im "Westhighway 124" in Ahlen im Einsatz. (Foto: Sonja Calvert / RTL II)
Das „Westhighway 124“ benötigt die Hilfe der Kochprofis. Auch in Ahlen stehen die drei Köche wieder vor einer großen Herausforderung. Werden sie es dennoch schaffen, das Restaurant auf Kurs zu bringen?

Eine Rechtsanwalts- und Notargehilfin als Chefin eines Restaurants, kann das gut gehen? Das fragen sich Frank Oehler, Andi Schweiger und Ole Plogstedt. In einer neuen Folge „Die Kochprofis“ müssen sie der Pächterin Anja Ludwiczak mit ihrer Gaststätte „Westhighway 124“ aus der Misere helfen. Vor knapp einem Jahr hat die 43-Jährige den früheren „Wersehof“ in Ahlen übernommen und daraus das „Westhighway 124“ gemacht. Sie hat dort ihren amerikanischen Traum verwirklicht, doch dieser scheint nun zu zerplatzen.

Typische Fehler machen dem Restaurant das Wildwest-Leben schwer
Anfangs lief das Konzept American Food auch prächtig. Doch nach und nach schlichen sich die üblichen Probleme ein, mit denen sich die Kochprofis oftmals konfrontiert sehen: chaotische Zustände in der Küche, ein überforderter Service, eine zu große Speisekarte und eine völlig entnervte Restaurantchefin. Gäste müssen sich trotz Tiefkühlware und Fertigprodukte auf lange Wartezeiten einstellen. Da aber die allerwenigsten Restaurantbesucher große Lust darauf haben, bleiben sie eben weg. Unnötig zu erwähnen, dass fehlende Gäste einen sinkende Umsatz zur Folge haben.

So recht scheinen die Köche Felice und Konrad mit den amerikanischen Speisen nicht zurande zu kommen. Kein Wunder: ein polnischer und ein italienischer Koch sollen plötzlich Burger braten? „Die beiden denken offensichtlich, amerikanisches Essen ist Junkfood oder Trash“, so Frank Oehlers Fazit. Doch auch Chicken-Wings und Co. können sehr lecker sein, sofern sie richtig zubereitet werden. Die Zeiten der lieblosen und bescheiden schmeckenden Speisen im „Westhighway 124“ scheinen jedenfalls gezählt. Oder etwa doch nicht?

Ob es den drei Profiköchen gelingen wird, sehen Sie am Donnerstag, den 24.05.2012 um 20.15 Uhr auf RTL II bei einer weiteren Folge „Die Kochprofis“.

Wie ging es mit dem „Westhighway 124“ bisher weiter?

Die Karte wurde radikal verkleinert. Die Gäste können nun aus vier Burgern und sieben Pizzen sowie einigen Steakgerichten wählen, die allesamt selbst gemacht sind. Tiefkühl- und Fertigprodukte sind verschwunden. Die Speisen bestehen ausschließlich aus frischen Zutaten. Auch die Räumlichkeiten sind heller und moderner geworden. Die Bestuhlung, die in der Sendung zu sehen waren, gehört bald der Vergangenheit an und wird gegen modernere ausgetauscht. Koch Konrad hat das Restaurant allerdings Ende März verlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.