Anzeige

Zwei Teams des VSC Donauwörth für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert

Die erfolgreichen Teilnehmer vorne v.l. Ellen Pfister, Selina Matzky und Alina Höfele, hinten v.l. Sarah Matzky, Sarah Walter und Joelle Daate
Bei der Nordbayerischen Meisterschaft in Wörth/Isar traten für die Taekwondo-Abteilung des VSC Donauwörth zwei Formenteams an. Nachdem das Team der Schüler bis 12 Jahre bereits erste Turniererfahrungen vorweisen konnten, startete das Team bis 18 Jahre zum ersten Mal in dieser Konstellation.
Die Schülerinnen Alina Höfele, Ellen Pfister und Selina Matzky konnten sich im Finaldurchgang die ersehnte Bronzemedaille sichern. Die Jugendlichen Joelle Daate, Sarah Matzky und Sarah Walter mussten sich in einem Feld von 8 Teams behaupten. Mit Willen, Anspannung und guten Nerven schafften sie das völlig Unerwartete und ließen zum Teil deutlich höher graduierte Teilnehmerinnen hinter sich. Als Lohn für die harte Trainingsleistung erreichten die Sportlerinnen ebenfalls den dritten Platz.
Zuvor konnte sich Alina Höfele auf der Südbayerischen Meisterschaft im Einzel bereits zur Bayerischen qualifizieren. In einem Feld von 10 Teilnehmerinnen holte sie sich nach einer absoluten Topleistung in der ersten Runde mit einem 4. Platz im Finale ebenfalls das Ticket für die Bayerische.
Die Teams um die Trainerin Catrin Häckel werden sich nunmehr auf die Bayerische Meisterschaft im Juli vorbereiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.