Anzeige

Volkstanz Square Dance (Classic Cars and Bikes for Animals)

Bei der 4. Classics Cars & Biks for Animals traten die Augsburger Bavarian Stompers, Shelter Diamands Nördlingen und Doogies aus Nürnberg auf. Sie zeigten einige Tanzformen wie Country, Rock n´Roll, Linedance, Boogie-Woogie und Swing.

Während ich die Aufnahmen machte dachte ich immer Shima-Mahi ist in Nördlingen. :-)))

Die Siedler Amerikas entwickelten aus ihren jeweiligen Volkstänzen eine gemeinsame Tanzform, den Square Dance. Diese Gemeinsamkeit wurde durch einen Ansager, genannt Caller, erreicht, der den Tänzern die Schrittfolgen zurief. Während eines sogenannten "Singing Calls" (gesungene Befehle) können viele Squares gleichzeitig tanzen.

Der Caller ist der „Ansager“ beim Square Dance. Die Tanzschritte und -figuren werden nicht individuell von den Tänzern entschieden, sondern vom Caller, der sie den Tänzern ansagt.  .

Der Caller ist für einen geordneten Tanzablauf verantwortlich, er gibt die Choreographie vor.

Der Club-Caller war Rainer Wagner (mit Strohhut). Der Augsburger ist auch Caller bei den Bavarian Stompers und den Lenbach Swingers und in der Region auch immer wieder bei Specials und als Gast-Caller bei verschiedenen Clubs zu hören.

Square Dance ist also ein Tanz für jung und alt. Ein gesellschaftliches Vergnügen im Rahmen von Freundschaft und Völkerverständigung und dies weltweit, denn wenn Sie erst einmal Square Dance gelernt haben, können Sie auf der ganzen Welt in jedem Square Dance Club mittanzen, da die Figurennamen weltweit Gültigkeit haben und überall gleich lauten.
3
2
2
1
2
1
2
2
2
2
1
1
2
1
1
1
2
2
2
1
1
2
2
1
1
1
1
2
2
1
1
1
1
1
2
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
48.358
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 04.09.2019 | 06:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.