Anzeige

Schießen in Mertingen

  Mertingen qualifiziert sich für den Aufstiegswettkampf zur Bayernliga.
Luftgewehr: Routiniers und ein starker Neuzugang

130 Zuschauer sorgten am 6. und somit vorletzten Wettkampftag in der Mertinger Schießhalle für super Stimmung. Beim zweiten Heimkampf der Mertinger Gemütlichkeitsschützen konnten die Schützen des ungeschlagenen Tabellenführers Mertingen ihre Führung weiter ausbauen. Die Gegner waren die Schützen aus Gablingen Grünholder sowie Möttingen St. Georg. Ralf Horneber Sportdirektor des BSSB der Moderator an diesem Tag , führte professionell und kurzweilig durch die Wettkämpfe.Gegen beide Mannschaften konnten die Mertinger gewinnen und sicherten sich damit frühzeitig die Qualifikation zum Aufstiegskampf für die Bayernliga.
Mertingen 1 – Möttingen 1 / 4 : 1
Die Spitzenpaarung auf Pos. 1 gewann auf sehr hohem Niveau die Schützin Katharina Rommel aus Möttingen gegen die ÖsterreicherinViktoria Hafner mit einem Ring unterschied 393:392 . Die weiteren Einzelpunkte gingen allesamt nach Mertingen. Paarung zwei Petra Horneber gegen Sabrina Link verlief mit 393:362 klar für Petra. Ebenso eindeutig machte es Sarah Jaumann die ihren Gegner Matthias Rommel schon nach der ersten 10er Serie fünf Ringe abnahm und diese Ringführung Serie für Serie ausbaute. Paarung vier Schröttle Tobias gegen Daniel Weber verlief sehr klar zugunsten des Mertinger’s der mit 382:369 einen weiteren sicheren Einzelpunkt einschoss. Auf Pos. fünf hatte Carmen Fendt gegen Routinier Werner Rommel keine Probleme sich ihren Einzelpunkt zu sichern. Nach dem 40 Schuss standen 380:365 Ringe zugunsten der Mertingerin.
Mertingen 1 – Gablingen 1 / 4 : 1
Der zweite Wettkampf am Nachmittag verlief ebenfalls eindeutig. Paarung eins Viktoria Hafner gegen Alexander Baur 394:384. In der Paarung zwei schoss an Stelle von Petra Horneber Barbara Riedel. Nachdem Barbara wieder Vertrauen in ihre Leistungen und vor allem wieder zu Ihrem Gewehr hatte, das technisch überholt werden musste (wir berichteten im letzten Artikel) konnte Barbara mit 387:378 Ringen überzeugen. Die an Pos. drei gesetzte Sarah Jaumann musste in dieser Paarung zum erstenmal ihren Einzelpunkt abgeben. Sarah verlor gegen eine gut schießende Sabine Baur mit vier Ringen unterschied 385:389. Position vier wurde vom Mertinger Tobias Schröttle besetzt der mit dem Gablinger Dieter Probst nach Ringgleichheit von 374:374 ins Stechen mußte. Nachdem der Gablinger eine 9,9 (zehntelwertung) schoss machte der Mertinger mit einer 10,6 alles klar und sicherte sich seinen Einzelpunkt.Auf Pos. fünf stand zum erstenmal in dieser Runde die 16 Jährige Mertingerin Verena Schröttle am Stand. Mit sehr starken 386 Ringen ließ sie Ihrem direkten Gegner Thomas Oblinger der mit 368 Ringen nach 40 Schuss vom Stand ging, nicht den Hauch einer Chance.
Schwabenliga 1
Stenogramm nach 6 von 7 Wettkampftagen

1.Mertingen Gemütlichkeit 1 24: 0 48:12
2.WechingenWörnitzschützen 1 18: 6 36:24
3.Gabelbach Burgfried 1 16: 8 39:21
4.Kaderlöwen Gau Günzburg 14:10 34:26
5.Gablingen Grünholder 14:10 31:29
6.Offingen Bürgerl. SG 1 6:18 17:43
7.Möttingen St. Georg 1 4:20 19:41
8.Oettingen Kgl priv. HSG 1445 1 0:24 16:44
Bericht Simone Reiter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.