Anzeige

Oberliga-Pandas starten in Augsburg ausgezeichnet in die neue Saison

So sehr sich die Augsburger Verteidiger auch streckten, Florian Osenberg ließ sich nicht beirren.
Einen Auftakt nach Maß hatten die Oberliga-Pandas des BVSV Donauwörth beim Saisonstart am vergangenen Samstag, 13.10.2012 in Augsburg. Die nordschwäbischen Rollstuhlbasketballer bezwangen den Absteiger aus der Regionalliga SV Reha Augsburg II mit 39:63 und den TSV Ellwangen mit 40:39.

SV Reha Augsburg 2 – BVSV Panda Donauwörth 2 39:63 (20:28)
Schnell zeichnete sich auf Donauwörther Seite ab, dass Florian Osenberg in bestechender Frühform ist. Immer wieder brachten ihn seine Flügelspieler Heinz Stöhr und Helmut Schmalz unter den gegnerischen Korb. Dort wurde er von Aufbauspieler Günter Osenberg glänzend angespielt und verwandelte mit sehr hoher Quote. Der gastgebende Absteiger aus der Regionalliga SV Reha Augsburg, dessen Kader gespickt mit Bundeligaerfahrenen Spielern war, konnte diese taktische Variante in keiner Spielphase unterbinden. Florian Osenberg sorgte durch seine überragenden 42 Punkte für einen ungefährdeten Start in die neue Saison.

BVSV Panda Donauwörth 2 – TSV Ellwangen 40:39 (18:21)
Im gleich anschließenden Spiel gegen den TSV Ellwangen schien es als könnten die Donauwörther Pandas an die Leistungen der vorherigen Begegnung anknüpfen. Schnell konnte Florian Osenberg für eine 10:7 Führung (6. Minute) sorgen. Dann jedoch schien es, als säße jemand im gegnerischen Korb und würde die Donauwörther Würfe abwehren. Ellwangen nutzte diese Phase aus und zog Punkt um Punkt an den Nordschwaben vorbei. 18:23 (21. Minute). Das Team von Spielertrainer Franko Wiessala bewies nun Moral. Mit toller kämpferischer Leistung blieb es auf Tuchfühlung. Im letzten Viertel fand Florian Osenberg wieder seinen Rhythmus und konnte assistiert von Franko Wiessala und Klaus Berger für eine 40:37 Führung sorgen. In der Schlussphase stand das Verteidigungsbollwerk der Nordschwaben stabil. Ellwangen konnte lediglich von der Freiwurflinie noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Durch diese mannschaftlich geschlossene Leistung bewiesen die Oberliga-Pandas einmal mehr, dass sie ein tolles Team sind, welches auch in der Lage ist, Spiele zu gewinnen, wenn es mal nicht so gut läuft.

Für den BVSV Donauwörth spielten: Günter Osenberg, Siegbert Wünsch (2/3), Heinz Stöhr (0/2), Helmut Schmalz (3/0), Franko Wiessala (12/8), Klaus Berger (4/6), Florian Osenberg (42/21).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.