Anzeige

Sexuelle Bildung als Prävention Projekt „Über Liebe reden lernen“ – Ein sexualpädagogisches Angebot für Schulen

Die „Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen“ am Landratsamt Donau-Ries steht nicht nur bei Fragen rund um „Schwangerschaft und Geburt“ zur Verfügung. Darüber hinaus hat sie auch den gesetzlichen Auftrag, im Bereich der Sexualaufklärung und Prävention im Rahmen der Familien- und Sexualerziehung tätig zu werden.

Dazu führten Sozialpädagogen der Beratungsstelle auch im vergangenen Schuljahr wieder sexualpädagogische Projekte im ganzen Landkreis durch. Die Nachfrage nach dem Konzept „Über Liebe reden lernen“ war groß, so dass die unterschiedlichsten Schultypen angesprochen werden konnten. Die Inhalte des Angebotes richteten sich an Jugendliche von 10 – 16 Jahren.

Sexualpädagogik ist mehr als nur Aufklärung. Es geht vielmehr darum, Kindern und Jugendlichen fachkundig und einfühlsam altersgemäße Informationen zu vermitteln, Erlebnisse und Erfahrungen verstehen zu helfen und Impulse für ihre weitere Entwicklung zu geben. Ziele des Projektes sind die Förderung eines selbstbestimmten und verantwortungsvollen Umgangs mit Sexualität, Schutz vor ungewollten Schwangerschaften und sexuell übertragbaren Krankheiten.

Die inhaltlichen Schwerpunkte wurden im Vorfeld mit den jeweiligen Schulen abgesprochen. Insbesondere die Themen „Verhütung“, „Sexualität und Sprache“, „Werte und Normen in der Sexualität“, „Pubertät“ und „HIV/Aids“ waren gefragt. In einzelnen Schulen fand vor Durchführung des Projektes ein Elternabend statt.

Insgesamt konnten im vergangenen Schuljahr 2009/2010 rund 1000 Schülerinnen und Schüler mit dem sexualpädagogischen Angebot erreicht werden.

Kontakt: Landratsamt Donau-Ries, Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen, Tel. 0906/74-533
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.