Anzeige

Landratsamt: Mitarbeiter testen Elektroauto - Firma Fürst aus Amerdingen stellt Peugeot Partner Elektroauto für Dienstfahrten zur Verfügung

Unser Bild zeigt v. l. Andreas Fürst, Geschäftsführer der Firma Fürst Elektrotechnik GmbH und Andreas Seifert, Hauptamtsleiter am Landrats-amt, bei der Übergabe des Elektroautos. Die Firma Fürst ist ein Partner der Energieallianz des Landkreises Donau-Ries.
Im Bereich regenerativer Energien liegt für Andreas Fürst, Geschäftsführer der Firma Fürst Elektrotechnik GmbH aus Amerdingen die Zukunft. Aus diesem Grund hat er sich unter anderem auch dem Vertrieb und der Vermietung von Elektrofahrzeugen verschrieben.
Über ein besonderes Angebot kann sich nunmehr das Landratsamt Donau-Ries freuen. Der Behörde wird von Seiten der Firma Fürst ein Elektroauto für zwei Monate zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung gestellt. Landrat Stefan Rößle zeigte sich sogleich begeistert von der Idee des Firmeninhabers, das Fahrzeug vorübergehend in den Fuhrpark des Landratsamtes mit aufzunehmen. „Gerne nehmen wir die Gelegenheit wahr, das zu 100% emissionsfreie Peugeot Partner Elektroauto zu testen und dabei auch noch die Umwelt zu schonen“, so Landrat Rößle. Laut Andreas Seifert, Hauptamtsleiter am Landratsamt, können alle Mitarbeiter der Behörde das Fahrzeug für Dienstfahrten nutzen. „Wenn sich das Elektroauto im Rahmen unserer Belange bewährt, ist eine künftige Anschaffung nicht ausgeschlossen“, erwägt Seifert.

Das Peugeot Partner Elektroauto ist ausschließlich mit einem Elektrobetrieb ausgestattet und wird über die übliche Steckdose „betankt“. Mit dem aufgeladenen Akku kann eine Reichweite von ca. 80 km zurückgelegt und eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 80km/h erreicht werden. Davon abhängig ist jedoch das persönliche Fahrverhalten und der Streckenverlauf.

Laut Andreas Fürst können sich interessierte Unternehmen wie auch Privatpersonen, die ein Elektroauto mieten oder erwerben möchten, mit der Firma unter Telefon 09089/9690880 in Verbindung setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.