Anzeige

Landrat Stefan Rößle erneut in Vorstand des Vereins Europäische Metropolregion München gewählt

Auf der Mitgliederversammlung des Vereins Europäische Metropolregion München (EMM e.V.) wurde Landrat Stefan Rößle für weitere zwei Jahre in den Vorstand des Vereins gewählt. Bei den Neuwahlen wurden auch der Vorstandsvorsitzende, Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, sowie seine beiden Stellvertreter, Johanna Rumschöttel, Landrätin Landkreis München, und Professor Gerd Finkbeiner, Vizepräsident der IHK Schwaben, in ihren Ämtern bestätigt.

Der Landkreis Donau-Ries ist ein überzeugtes Mitglied der EMM, betonte Landrat Stefan Rößle vor seiner Wiederwahl. Die Marke EMM sei für den Landkreis existenziell wichtig, um Herausforderungen wie dem demografischen Wandel begegnen zu können. Nicht zuletzt deshalb hat der Landkreis Donau-Ries zusammen mit allen Kommunen eine Marketingkampagne gestartet, um die Zugehörigkeit des Landkreises zur EMM aufzuzeigen.

„Die Europäische Metropolregion München nimmt in Deutschland und Europa als Wirtschaftsraum und im vergleichenden Städteranking eine Spitzenposition ein. Und, wir wollen, dass das so bleibt und sich die Region nachhaltig weiter entwickelt“, sagte Christian Ude. Der Verein ist erst Ende 2009 durch den Zusammenschluss der beiden Vorgänger-Initiativen „Wirtschaftsraum Südbayern. Greater Munich Area e.V. (GMA)“ und der „Initiative Europäische Metropolregion München“ entstanden und hat in den vergangenen zwei Jahren intensiv an der strategischen Ausrichtung gearbeitet und bereits einige Projekte umgesetzt.

„Die Herausforderungen der wirtschaftlichen Globalisierung machen ein politisches Denken und Handeln in größeren Raumkategorien, aber mit einer starken regionalen Basis nötig“, erklärt Geschäftsführerin Anja Wilde. Das Konzept des Vereins Europäische Metropolregion München trage diesen veränderten ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen Rechnung, denn unter dem Dach des Vereins könnten sich die einzelnen Mitglieder im globalen Wettbewerb um Investitionen und Nachfrage besser vermarkten. Nach dem Leitsatz „Gemeinsam für eine Spitzenposition in Europa“ engagieren sich die Akteure in fünf verschiedenen Arbeitsgruppen zu den Themen Wissen, Wirtschaft, Umwelt, Mobilität und Kultur.


Vorstandsmitglieder im Überblick:
Der Vorstand setzt sich aus 16 Mitgliedern zusammen.

Bank der Gebietskörperschaften:
Kreisfreie Städte
Oberbürgermeister Christian Ude, Landeshauptstadt München, Vorsitzender
Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Stadt Augsburg
Oberbürgermeister Dr. Alfred Lehmann, Stadt Ingolstadt
Landkreise
Landrätin Johanna Rumschöttel, Landkreis München, 1. stellvertretende Vorsitzende
Landrat Stefan Rößle, Landkreis Donau-Ries
Landrat Hermann Steinmaßl, Landkreis Traunstein, Schatzmeister
Kreisangehörige Kommunen
Oberbürgermeister Peter Bürgel, Große Kreisstadt Dachau
Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler, Gemeinde Oberschleißheim

Bank der Wirtschaft und Gesellschaft:
Industrie- und Handelskammern
Hauptgeschäftsführer Peter Driessen, IHK München und Oberbayern
Vizepräsident Prof. Gerd Finkbeiner, IHK Schwaben, 2. stellvertretender Vorsitzender
Handwerkskammern
Präsident Heinrich Traublinger, HWK München und Oberbayern, Schriftführer
Vizepräsident Jürgen Schmid, HWK Schwaben
Unternehmen
Vorstand Thomas Sigi, AUDI AG
Vizepräsident Herbert Scheel, Ingenieurbüro Scheel
Landesinnungsmeister Hans Auracher, Landesinnungsverband für das Bayerische Elektrohandwerk
Sonstige Vertreter/innen der Gesellschaft / Wissenschaft
Vizepräsident Prof. Dr. Thomas Doyé, Hochschule Ingolstadt


Weitere Informationen zum EMM e.V. finden Sie unter:
www.metropolregion-muenchen.eu
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.