Anzeige

Erweiterung der Anton-Jauman-Realschule kann nun doch erfolgen

Die Regierung von Schwaben hat dem vorzeitigen Maßnahmenbeginn und die Bewilligung einer staatlichen Zuwendung in Aussicht gestellt

Der Kreistag des Landkreises Donau-Ries hat die Landratsamtsverwaltung beauftragt bei der Regierung von Schwaben für das Jahr 2012 drei Schulbaumaßnahmen zu beantragen.

Die Regierung von Schwaben hat zunächst nur die Dringlichkeit für die Schulbaumaßnahmen zur Schaffung von flexiblen Klassenzimmer am Albrecht-Ernst-Gymnasium Oettingen und die Erweiterung der Staatlichen Realschule in Rain anerkannt und die Genehmigung eines vorzeitigen Baubeginns im Jahr 2012 für diese Maßnahmen in Aussicht gestellt.

Wie bereits berichtet, wurde diese Zusage von der Regierung von Schwaben zunächst nicht für die Anton-Jaumann-Realschule in Wemding mitgeteilt. Der Grund war, dass die Maßnahme von der Regierung aufgrund der begrenzten Fördermittel und der Vielzahl der Anträge zunächst nicht als „vordringlichste Maßnahme“ beurteilt wurde.

Nachdem die Problematik im Bauausschuss des Kreistags erörtert wurde, unterstrich Landrat Stefan Rößle in einem Schreiben an den Regierungspräsidenten nochmals die Notwendigkeit der Maßnahme, da neben den Verbesserungen im Verwaltungsbereich auch drei neue Klassenzimmer geschaffen werden und damit die ungenügende provisorische Auslagerung im ehemaligen Hausmeisterhaus beendet werden sollte.
(Hinweis: Auch MdB Ulrich Lange hatte sich mit beiliegenden Schreiben an die Regierung von Schwaben gewandt).

Die Regierung hat den Antrag nochmals umfassend geprüft und konnte nunmehr einen vorzeitigen Maßnahmebeginn auch für die Erweiterung der Realschule Wemding im Jahr 2012 in Aussicht stellen.

„Damit können wir wie geplant die drei dringenden Schulbaumaßnahmen zum Wohle unserer Schulerinnen und Schüler im Jahr 2012 beginnen“, so Landrat Rößle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.