Anzeige

Einladung zur Informationsveranstaltung „Kindertagespflege im Landkreis Donau-Ries“

Tagesmutter/Tagesvater eine Aufgabe für mich?
Was ist Kindertagespflege? Wer darf Kindertagespflege anbieten?
Wie wird man Tagesmutter bzw. Tagesvater?

Das Landratsamt Donauwörth veranstaltet für alle, die sich für eine Tätigkeit als Tagesmütter bzw. Tagesvater interessieren eine Informationsveranstaltung am Montag, 16. Februar 2009 von 9 Uhr bis 11 Uhr im Landratsamt Donauwörth, Pflegstraße 2 (Sitzungszimmer Nr. 208, 2. Stock - Haus A).
Claudia Wernhard von der Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege im Jugendamt Donauwörth führt durch den Vormittag und beantwortet alle Fragen über die Kindertagespflege und dem Tagesmuttergrundkurs. Um eine telefonische Anmeldung unter Telefonnummer 0906/74-570 wird gebeten. Weitere Informationen sind erhältich von Claudia Wernhard unter o. g. Telefonnummer sowie per email claudia.wernhard@lra-donau-ries.de.
Sollte ein Bedarf für eine Kinderbetreuung während der Veranstaltung bestehen, wird um telefonische Mitteilung gebeten.


Allgemeines zur Kindertagespflege
Für viele junge Eltern ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nichts Neues, aber trotzdem häufig schwierig umzusetzen: Oftmals möchte man wieder anfangen zu arbeiten und benötigt eine Betreuung für das Kleinkind. Neben der Frage, ob das Kind die Trennung gut verarbeitet, bleibt auch häufig die Sorge, ob das Kind gut betreut und versorgt wird. Deshalb ist es wichtig und beruhigend für die Eltern zu wissen, dass das Kind sich in der Betreuung wohl fühlt und gut aufgehoben ist.
Die Kindertagespflege ist eine Alternative zur institutionellen Betreuung in Kindergarten oder Kindertagesstätte und eine ergänzende Betreuung für Kindergartenkinder und Schulkinder. Sie geht im besonderen Maße auf die Interessen und Bedürfnisse der Kinder und deren Eltern ein. In der Kindertagespflege werden in einem kleinen und überschaubaren Rahmen maximal bis zu 5 Tageskinder im Haushalt der Tagesmutter betreut. Diese familiäre Struktur ermöglicht eine flexible und individuelle Betreuung. Der gewohnte Tagesrhythmus mit festen Schlafens- und Essenszeiten, Spielgruppenbesuch etc. kann für die Kinder bestehen bleiben. Parallel können die Eltern die Betreuungszeiten individuell nach ihren Arbeitszeiten ausrichten. Einkommensabhängig können Eltern bei geringem Einkommen einen Zuschuss des Jugendamtes beantragen. Der Landkreis Donau-Ries fördert die Ausbildung von Tagesmütter und Kinderfrauen und unterstützt Eltern bei der Vermittlung von Tagesmüttern.

Vorankündigung:
Der nächste Qualifizierungskurs beginnt Ende März 2009.
Der Kurs ist Grundlage für die Tätigkeit als Tagespflegeperson und umfasst 100 Unterrichtseinheiten. Nähere Informationen und die Anmeldeformulare erhalten Sie bei Claudia Wernhard im Kreisjugendamt Donau-Ries.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.