Anzeige

Waldbrettspiel (Pararge aegeria tircis)

Das Waldbrettspiel ist ein Tagfalter aus der Familie der Augenfalter und hat eine Flügelspannweite von 40 - 45 mm. Er erscheint an besonnten Stellen in Laub- und Mischwälder. Dieser Edelfalter wird auch als Laubfalter bezeichnet, da er eher auf Blätter sitzend als auf Blüten angetroffen wird. Das Waldbrettspiel tritt in zwei Generationen auf. Der Falter hat braune bis dunkelbraune Flügel mit kleinen hellen Flecken. Die Vorderflügel tragen an der Spitze ein Auge, am Hinterrand der Hinterflügel sind drei in einer Reihe angeordnete Augen. Die Flügelunterseite ist hell- und dunkelbraun marmoriert. Der Vorderflügel weist an der Unterseite ebenfalls einen Augenfleck auf, während der Hinterflügel fünf teilweise etwas undeutliche Ringe zeigt.
Die männlichen Falter zeigen ein auffälliges Revierverhalten. Sie sitzen auf erhöhten Positionen, von denen aus sie die Umgebung gut beobachten können, und versuchen vorbeifliegende Rivalen zu vertreiben. Sie kehren immer wieder auf ihren Sitzplatz zurück.
Die Puppe des Waldbrettspiel überwintert, die Raupen ernähren sich von Wildgräser.
10
5
1 7
5
3
3 8
3
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
12.899
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 03.08.2011 | 11:10  
28.378
Carmen L. aus Pattensen | 03.08.2011 | 16:19  
112.088
Gaby Floer aus Garbsen | 03.08.2011 | 18:14  
6.674
Marlene Feldmeier aus Ederheim | 03.08.2011 | 20:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.