Anzeige

Von wegen Winterschlaf - die Waldbären sind immer aktiv!

Zwo, drei, vier marschieren wir!
 
Hochklettern und runterrutschen! Das macht Spaß!
Seit im Februar 2005 im Stadtwald nördlich der Parkstadt zum ersten Mal die "Waldbären" gesichtet wurden, ist nun eindeutig erwiesen, dass es auch in Schwaben Bären gibt:

Die Kinder des Waldkindergartens "Donauwörther Waldbären e.V." treffen sich hier von Montag bis Freitag bei Wind und Wetter um gemeinsam mit ihren Erziehern spannende, abwechslungs- und lehrreiche Vormittage zu verbringen. Bei ihren verschiedenen Projekten und vielfältigen Aktivitäten wird viel Neues ausprobiert und gelernt. Langweilig wird es ihnen nie. Besonders während der kalten Jahreszeit finden alle im gemütlichen und kuschelig warmen Bauwagen zusätzlichen Schutz.

Die kleinen Waldbären erkunden und erforschen die Natur, lauschen mit ihrem Stethoskop an Baumrinden oder bestaunen Interessantes unter ihrem Mikroskop. Sie bauen und schnitzen, sie basteln, malen und töpfern. Mit viel Kleister und noch mehr Begeisterung kleben sie ihre Martinslaternen oder gestalten aus Naturmaterialien andere kleine Kunstwerke. Viel Spaß haben die Buben und Mädchen auch immer beim Vorbereiten von Festen im Kindergartenjahr, zu denen sie ihre Gäste stets herzlich willkommen heißen. Fleißig und mit viel Ausdauer werden hierfür Lieder, Reime, Theaterstücke und Tänze einstudiert. Ob beim Vorlesen am Sonnenplatz oder beim Singen und Musizieren im Tipi, bei den Waldbären ist immer was los. Auch Regenwetter stört die Kinder nicht, denn Matschen macht riesengroßen Spaß und eine Rutschpartie auf der Matschrutsche ins Bachbett ist noch viel toller. Im Wald ist aber auch sportlich so einiges geboten. Wenn Klettern angesagt ist sind die Waldbären ruck zuck auch in luftiger Höhe zu finden. Außerdem üben sich die Kinder sich im Balancieren über die wackelige Slackline oder spielen im Waldbären-Stadion eine Runde Fußball. Ist die Seilbahn aufgebaut, sausen die Kindergartenkinder auf dieser wie der Blitz an den Bäumen vorbei durch den Wald. Im Winter steht natürlich Schlittenfahren mit auf dem Programm sowie im Sommer die Teilnahme an der Knaxiade. Dem Jahresausflug am Ende eines jeden Kindergartenjahres wie auch dem Ausflug der Vorschulkinder wird immer schon lange vorher entgegengefiebert.

Der "Donauwörther Waldbären e.V." bietet zusätzlich eine Nachmittagsgruppe für Kinder im Grundschulalter an. Die "Walddrachen" treffen sich am Freitagnachmittag von 14.00 bis 16.30 Uhr. Außerdem besteht schon für die Kleinsten - Kinder im Alter von 2 1/2 Jahren bis zum Kindergartenalter - die Möglichkeit mit anderen "Waldzwergen" am Mittwochvormittag von 8.45 bis 11.15 Uhr schöne Stunden in der Natur zu verbringen.

Im Zwei-Monats-Rhythmus, immer am ersten Sonntag des Monats, lädt der Waldkindergarten alle interessierten Eltern mit ihren Kindern, Verwandten und Freunden zu einem etwa zweistündigen Waldspaziergang ein. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Schießplatz-Parkplatz im Stadtwald nördlich der Parkstadt. Hier kann man sich genau über den Kindergarten informieren und alles vor Ort besichtigen. Die nächste Sonntagswanderung wird am 7. November stattfinden.

Weiter Informationen zum "Donauwörther Waldbären e.V.":

Kerstin Henke, Vereinsvorsitzende, Telefon 0906 / 999 01 02

www.waldkindergarten-donauwoerth.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin donauwörther | Erschienen am 05.11.2010
1 Kommentar
20.285
Tanja Wurster aus Augsburg | 27.10.2010 | 09:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.