Anzeige

Kleiner Kohlweißling (Pieris rapae)

Hier habe ich den Schmetterling, den man am meisten sieht, ins richtige Licht gerückt. Es ist der Kleine Kohlweißling.
Die Flügel sind weiß mit schwarzen Punkten. Die Spitze der Vorderflügel ist grau bis schwarz. Die Unterseite der Hinterflügel ist gräulichgelb. Die Falter fliegen langsam und gaukelnd. Sie haben eine Flügelspannweite von 40 - 50 mm. Der Kleine Kohlweißling tritt in 2 - 3 Generationen auf. Das Weibchen legt etwa 150 Eier. Nach 2 - 7 Tagen schlüpft die mattgrüne Raupe mit hellem Seitenstreifen. Die Raupe lebt als Einzelgänger, häutet sich viermal und bildet dann eine Gürtelpuppe. Der Falter schlüpft nach 10 Tagen oder aber die Puppe überwintert. Die Futterpflanzen der Raupen sind wildwachsende Kreuzblütler, Kohl, Reseda, Kresse, Senf und Rettisch. Verbreitet ist er in Europa, Asien, Nord-Amerika und Australien.
0
7 Kommentare
67.591
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 28.08.2010 | 08:23  
112.086
Gaby Floer aus Garbsen | 28.08.2010 | 12:59  
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 28.08.2010 | 19:06  
6.674
Marlene Feldmeier aus Ederheim | 28.08.2010 | 22:19  
16.953
Petra Kinzer aus Meitingen | 28.08.2010 | 23:15  
29.858
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 29.08.2010 | 15:54  
15.146
Hermann Oehmig aus Gersthofen | 30.08.2010 | 09:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.