Anzeige

Das Schicksal eines Waldvogels!

Hier war ich Augenzeuge bei diesem Gemetzel von einer Wespe mit einem Schmetterling. Ich traute meinen Augen nicht, wie die Wespe mit ihrem zangenartigen Schneidwerkzeug die Flügel des Schmetterlings zerschnitt und sich gleichzeitig eine Spinne vom Leib hielt. Ich machte Fotos am laufenden Band, wie in einem Film. Die Spinne konnte der Wespe nichts anhaben, weil sie keine Weichteile erwischte. Das wäre bei einer Krabbenspinne anders verlaufen. Nachdem die Wespe den Körper des Falters entfernt hat, flog sie mit der Beute davon und die Spinne hatte das Nachsehen. Ihr blieben nur die Flügel.
Wer aber denkt arme Spinne, tolle Wespe, den muss ich enttäuschen! Kurz danach ...... Das ist aber eine andere Geschichte. Fortsetzung demnächst in diesem Portal von myheimat.
GA
3
3
3
3
4
2
4
2
2
3
1 2
2 4
2
1 2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
67.130
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 22.07.2011 | 00:11  
4.639
Helge Buchfelner aus Dillingen | 22.07.2011 | 00:49  
71.622
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 22.07.2011 | 07:31  
112.088
Gaby Floer aus Garbsen | 22.07.2011 | 07:55  
1.880
Christina Schmidt aus Gladenbach | 22.07.2011 | 08:05  
12.899
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 22.07.2011 | 11:10  
6.674
Marlene Feldmeier aus Ederheim | 22.07.2011 | 21:26  
9.707
H. - Willi Wünsch aus Bergheim | 22.07.2011 | 22:14  
5.403
Johanna M. aus Stemwede | 22.07.2011 | 22:38  
15.167
Sandra Biegler aus Meitingen | 23.07.2011 | 15:20  
84.727
Ali Kocaman aus Donauwörth | 25.07.2011 | 13:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.