Anzeige

Achateule (Phlogophora meticulosa)

Die Achateule ist ein Wanderfalter und kommt alljährlich über die Alpen nach Mittel- und Nordeuropa, wobei das Ausmaß des Einflugs von Jahr zu Jahr stark schwankt. Die Vorderflügel sind gelb bis olivbraun, haben einen gezackten Rand und werden wie zerknittert getragen. In der Mitte befindet sich eine dreieckige Zeichnung aus ineinander geschachtelten Dreiecken. Die Hinterflügel sind hell und haben feine dunkle Querlinien. Hinter dem Kopf befindet sich ein kragenförmiges Gebilde. Er hat eine Flügelspannweite von 45 - 50 mm. Sein Lebensraum sind Waldränder, Lichtungen, feuchte Wiesen, Gärten, Parks, auch in Städten; Niederung bis Gebirge (2000 m). Es entwickeln sich in Mitteleuropa 2 Generationen pro Jahr. In wärmeren Gebieten kann die Raupe überwintern, wobei es sehr unterschiedliche Aussagen zur Überwinterung in Mitteleuropa gibt. Die Raupen können grün oder braun gefärbt sein. Sie sind sogar an milden Wintertagen aktiv und fressen dann. Die Falter schlüpfen im Frühjahr und werden durch Zuflüge aus Südeuropa ergänzt. Die Futterpflanzen der Raupen sind viele Krautpflanzen, wie Brennessel, Winde, Farn, auch Gartenpflanzen. Verbreitet ist er in Europa.
2
2
2
2 2
1 1
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
16.153
Silke Krause aus Dillingen | 06.06.2010 | 16:58  
112.088
Gaby Floer aus Garbsen | 06.06.2010 | 17:50  
50.168
Christl Fischer aus Friedberg | 06.06.2010 | 19:02  
66.784
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 06.06.2010 | 20:57  
17.300
Wolfgang H. aus Gladenbach | 07.06.2010 | 08:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.