Anzeige

Sing Human Rights - im Donauwörther Notenkessel

Donauwörth: Evang. Christuskirche Donauwörth | 23. Donauwörther Notenkessel 2019 – Gospel und Pop
www.notenkessel.de

Sing Human Rights – Der Workshop
Samstag, 6.4., 11-13 Uhr
Sing Human Rights – Das Konzert
Samstag, 6.4., 19-21 Uhr
Sing Human Rights – Der Gottesdienst
Sonntag, 7.4., 9:30 Uhr
Alles in der Christuskirche, Pflegstraße 32, 86609 Donauwörth
Anmeldung zum Workshop: 09099-921762, stapff@notenkessel.de
Alles Eintritt frei, Konzert auf Spendenbasis


Sing Human Rights - gesungene Menschenrechte


Es ist eine kleine Sensation, was da der Notenkessel nach Donauwörth holt. Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte umfasst 30 Artikel. Diese Texte in eingängige, mitreißende Songs zu verwandeln, das hat sich Axel Christian Schullz zur Aufgabe gemacht. Der Komponist und Chorleiter kommt mit einem Projektchor und Musikern aus Duisburg nach Donauwörth und zeigt, wie gospelig Menschenrechte klingen können. Neben den Artikeln 1 (Alle Menschen sind frei und gleich geboren), 3 (Recht auf Leben), 11 (Unschuldsvermutung), 24 (Recht auf Erholung und Freizeit) und anderen werden auch Uraufführungen neu vertonter Artikel zu hören sein, u. a. Artikel 22 (Recht auf soziale Sicherheit).

Das Besondere ist, dass der Text jedes Songs tatsächlich der Wortlaut des jeweiligen Artikels der UN-Menschenrechtserklärung von 1948 ist, wenn man so will also gesungene Paragrafen, teils deutsch, teils englisch, teils Zulu. Besonders ist auch, dass dies ein positiver, konstruktiver Umgang mit diesem Thema ist, während man sonst nur bei Verletzungen von den Menschenrechten spricht.

Es gibt einen Schnupper-Workshop mit Schullz. Dabei singt man Teile der Komposition, zum Beispiel einen Kanon. Die Teilnehmer können dann auch beim Konzert teilweise mit auf die Bühne gehen. Und man lernt einfach Komponisten und Komposition kennen und erfährt was über die Hintergründe. Der Workshop ist am Samstag, 6.4. von 11 bis 13 Uhr.

Es gibt das Konzert im Rahmen des „Donauwörther Notenkessels“ unter Leitung des Komponisten. Begleitet wird der 20köpfige Chor aus Duisburg von Niclas Floer (Piano) und Chris Paus (Percussions), so dass für Groove und satten Sound (Armin Grasheu) gesorgt ist. Mehr über das Projekt „Sing Human Rights“ sowie Aufnahmen, Noten und die 30 Artikel finden sich für den ersten Eindruck und kostenlos auf www.sing-human-rights.org.

Es gibt drittens den Gottesdienst am Sonntag, 7.4. um 9:30 Uhr. Hier wird das Thema Menschenrechte nochmal bearbeitet, es werden Ausschnitte aus dem Konzert von den Duisburgern eingebracht und Abendmahl gefeiert. Beim anschließenden Kirchenkaffee ist ein Kontakt mit dem Komponisten möglich. Der Dirigent und Komponist Axel Christian Schullz war bereits vor Jahren schon im Donauwörther Notenkessel zu Gast.




Reinhören: https://sing-human-rights.org/de/noten-videos-1619...
Nachlesen: https://sing-human-rights.org/de/aemr/



Alle Konzerte mit Eintritt auf Spendenbasis, damit sie „sozialverträglich“ sind. Ort: Christuskirche Donauwörth
www.notenkessel.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.